Herbst-Ausstellung 2013 beginnt am Samstag – Sonderschau „Afrika trifft Brasilien“

Neun heiße Tage in Kassel

Annahmestelle: Im „Weihnachtspavillon“ in Halle 5, den Kai Reinhard und Bettina Richter aufbauen, können Messebesucher bei der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ Geschenke für benachteiligte Kinder abgeben. Fotos: Zgoll

Kassel. Zum 53. Mal öffnet am kommenden Samstag, 2. November, die Herbst-Ausstellung in den Kasseler Messehallen. Neben den bewährten Produkten rund um Haushalt, Bauen und Wohnen, Mode, Schmuck und Feiern verspricht die Sonderschau „Africa meets Brazil“ (Afrika trifft Brasilien) heiße Herbsttage mit Samba, Strand und Cocktails.

Köche bieten exotische Speisen an, und Samba-Shows, Akrobaten und Musiker sorgen auf der Bühne (Halle 8 und 9) für Unterhaltung. Außerdem gibt es einen großen Basar, auf dem Händler Produkte von Masken über Kleidung bis hin zu Straußeneiern anbieten. Auch eine Krokodil- und Reptilien-Show steht wieder auf dem Programm.

Zum zweiten Mal findet die Ausstellung im November statt. Der spätere Termin sei im vergangenen Jahr von den 400 Ausstellern und den 145 000 Besuchern gut angenommen worden, sagte Ausstellungsleiter Carsten Bandowski. Zuvor fand die Ausstellung jedes Jahr im September statt.

Neben einer höheren Akzeptanz durch die Besucher wollten die Organisatoren auch die Brücke zwischen Herbst und Weihnachten schlagen – das Weihnachtsgeschäft im Blick. Bandowski: „Wir haben viele neue Aussteller gewonnen.“ Mehr als 400 Aussteller werden ihre Produkte zeigen. Bandowski rechnet künftig mit einem wachsenden Aussteller-Interesse. Ausgeweitet wurde die Sonderschau „Weihnachtswelt“, bei der beispielsweise Krippen, Puppen, Kerzen, Dekoartikel und Accessoires zum Fest (Halle 5 bis 7) angeboten werden. Auch ein Herbstmarkt mit handwerklichen Produkten ist im Programm.

Ein Schwerpunkt in diesem Jahr ist Bandowski zufolge die Initiative „Mehr Zeit für Kinder“. In Halle 11 können Eltern ihre Kinder nicht nur im betreuten Messekindergarten abgeben. Sie finden dort auch eine Reihe an Beschäftigungs- und Spielmöglichkeiten. Unter anderem gewährt die Volkssternwarte Rothwesten einen Blick in die Sterne, es gibt ferngesteuerte Mini-Trucks und Wassertretbecken.

Außerdem können die Messebesucher benachteiligten Kindern bei der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ mit einem kleinen Geschenkpaket etwas Gutes tun. Die Geschenk-Schuhkartons, die Kleidung, Hygiene-Artikel, ein Spielzeug und ein paar Süßigkeiten enthalten sollten, können im „Weihnachtspavillon“ (Halle 5) abgegeben werden.

In Halle 13 gibt es ein täglich wechselndes Bühnenprogramm der Konzertscheune Calden sowie professionelle Modenschauen. (mkx)

www.herbst-ausstellung.de

Von Mirko Konrad

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.
Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.