Gefährliche Körperverletzung

Angriff auf Jogger in Niederzwehren: Polizei hat Trio im Visier

Kassel. Drei Männer aus Kassel im Alter von 24, 25 und 43 Jahren werden verdächtigt, einen 62-jährigen Jogger an Heiligabend in Niederzwehren attackiert zu haben (HNA berichtete). Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz wird gegen alle drei wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Zu der Auseinandersetzung war es am 24. Dezember gegen 16.20 Uhr auf der Frankfurter Straße/Höhe Usbeckstraße gekommen. Der 62-jährige Jogger hatte sich zuvor über einen aus einem Minicar in seine Richtung geworfenen und explodierenden lauten Böller beschwert. Die Fahrgäste des Minicars sollen den 62-Jährigen daraufhin unvermittelt angegriffen, niedergeschlagen und nach Zeugenangaben noch am Boden liegend getreten haben. Das Opfer musste anschließend mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Täter waren mit dem Minicar vom Tatort geflüchtet.

Die Ermittler hatten im Laufe der Woche bereits Zeugen vernommen. Dabei hätten sich mehrere Hinweise auf die drei Männer ergeben. Darüber hinaus wurde bekannt, dass einer der Täter einer couragiert einschreitenden älteren Dame gedroht haben soll, sie umzubringen.

Die weiteren Ermittlungen dauern an. Zeugen, die der Polizei bislang nicht bekannt sind, werden gebeten, sich unter Tel. 05 61/9100 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.