Zeugen gesucht

Dicke Räuber schlugen Opfer in Niederzwehren bewusstlos

Niederzwehren. Ein 41-jähriger Mann aus dem Landkreis Kassel ist am Donnerstagmorgen von zwei Räubern bewusstlos geschlagen worden. 

Anschließend raubten die Täter sein Portemonnaie und Smartphone. Bislang fehlt von den beiden Männern jede Spur.

Der 41-Jährige habe gegen 6.15 Uhr seinen Wagen in einer Parkbucht an der Dennhäuser Straße, unmittelbar am Kraftwerk Kassel, abgestellt, teilt Polizeisprecher Torsten Werner mit. Dort sei er von zwei Unbekannten nach einer Zigarette gefragt worden. Daraufhin habe er sich wieder in den Wagen gebeugt, um eine Zigarettenschachtel hervorzuholen. Dabei traf ihn ein harter Gegenstand am Kopf, woraufhin der 41-Jährige bewusstlos wurde.

Nachdem er kurze Zeit später aufwachte, fehlten sein Smartphone und sein Portemonnaie. Von den beiden Männern fehlte jede Spur. Das Mobiltelefon wurde in der Nähe des Tatorts gefunden, die Geldbörse mit rund 100 Euro und persönlicher Papiere fehlen weiterhin.

Beschreibung: Beide Männer sollen etwa 35 bis 40 Jahre alt, groß und dick gewesen sein. Einer der Täter habe Deutsch mit russischem Akzent gesprochen, so das Opfer. Die beiden Männer seien anschließend in einem dunklen Audi vom Tatort geflüchtet. Weitere Angaben konnte das Opfer nicht machen. 

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Rubriklistenbild: © Bernd Schlegel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.