Edles in mordernem Design

Für mich soll es weiße Rosen regnen.“ Das Leitmotiv für die neue farbliche Gestaltung des AIDA-Geschäftes im dez-Einkaufszentrum war die Vorliebe für weiße Rosen, das Naturmaterial Holz, Sandfarben und das weißschimmernde „Mondmetall“ Silber.

Das Traditionelle sollte erhalten bleiben. „Den Kunden, die auch unsere Gäste sind, soll es Spaß machen sich in unserem kleinen Laden aufzuhalten“, sagt Aida Zlatar.

Mit viel Emotionen und Fachwissen wurde gemeinsam mit Herrn Gareis, dem Ladenausstatter, ein Ausbaukonzept entwickelt. Dabei wurde ein besonderer Fokus auf die optimale Nutzung der Präsentations- und Lagerfläche gelegt.

Nach einer grundlegenden Renovierung erstrahlt der Laden in hellen Farben und modernem Design – ein entsprechender Rahmen für den Kauf edlen Schmucks.

Bei AIDA gibt es eine große Auswahl an ausgefallenen Schmuckstücken von schlichter, zeitloser Eleganz und Harmonie in Silber und Edelstahl. Aida Zlatar und Ihr Team freuen sich auf Ihren Besuch.

(nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.