Einbrüche und Autodiebstähle: Polizei schnappt Verdächtige

Kassel. Die Kasseler Kripo hat am Montag zwei 23 und 27 Jahre alte Männer festgenommen, die im Verdacht stehen, mehrere Autos gestohlen und in Gewerberäume eingebrochen zu sein.

Die beiden Männer - der eine stammt aus Kassel, der andere hatte zuletzt keinen festen Wohnsitz - sind jetzt in Untersuchungshaft. Der Festnahme waren umfangreichen Ermittlungen der Kasseler Kripo vorangegangen, berichtet Polizeisprecher Torsten Werner.

Torsten Werner

Zunächst nahmen die Beamten am Montagabend den 23-Jährigen in der Nähe seiner Wohnung in Niederzwehren fest. Sie erwischten ihn in einem VW Golf, der Ende August in einer Werkstatt an der Leuschnerstraße gestohlen worden war. Den 27-Jährigen nahmen sie wenige Stunden später in der Wohnung des 23-Jährigen fest.

Auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft erließ ein Richter des Amtsgerichts Haftbefehle gegen beide Tatverdächtigen, berichtet Dr. Götz Wied, Sprecher der Staatsanwaltschaft. Die beiden jungen Männer waren wegen Eigentumdelikten bereits mehrfach bei der Polizei in Erscheinung getreten.

Dr. Götz Wied

Der 23-Jährige steht im Verdacht den VW Golf Ende August in der Werkstatt an der Leuschnerstraße entwendet zu haben. Er gehörte einer Kundin. Auch ein Einbruch in ein Autohaus an der Breitscheidstraße in der Nacht zum 7. September könnte laut Polizei auf das Konto beider Männer gehen. Dabei waren aus den Büros mehrere Autoschlüssel und schließlich drei Pkw (ein Vorführwagen und zwei Kundenfahrzeuge) vom Hof entwendet worden. Alle drei Autos sind bereits wieder aufgetaucht.

Eins stand in unmittelbarer Nähe des Autohauses, eins auf dem Parkplatz am Auestadion, den dritten Wagen ließen die Täter bei einem Autohaus in Gilserberg (Schwalm-Eder-Kreis) zurück. Dort hatten sie offenbar in den folgenden Nacht versucht einzubrechen, waren aber gestört worden.

Zudem kommen die beiden Männer für weitere Einbrüche in verschiedene Gewerbeobjekte in Stadt undKreis Kassel in Frage. Dies wird derzeit von den Ermittlern geprüft. (rud)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.