25.000 Euro Schaden

Feuer in Kassel: Flammen in Niederzwehrener Kleingarten

+
Das Feuer loderte: In der Kleingartenanlage in der Brüder-Grimm-Straße in Kassel brannte eine Hütte ab.

Kassel. In einer Kleingartenanlage im Kasseler Stadtteil Niederzwehren hat es am Samstagabend gebrannt.

Die betreffende Kleingartenkolonie befindet sich in der Brüder-Grimm-Straße. 

Eine Gartenlaube stand in Flammen. Die Kasseler Berufsfeuerwehr begann gegen 21.30 Uhr mit ihrem Löscheinsatz - zu diesem Zeitpunkt war das Feuer bereits großflächig am Lodern. Etwa eineinhalb Stunden war die Feuerwehr laut Einsatzbericht am Löschen. 

Im Einsatz waren insgesamt zwölf Feuerwehrleute aus Kassel. Angerückt waren zudem ein Löschfahrzeug, ein Tanklöschfahrzeug, ein Einsatzleitwagen sowie ein Rettungswagen. Immer wieder entdeckten die Feuerwehrleute Glutnester im Inneren des kleinen Gebäudes. Um sie unschädlich zu machen, entfernten die Brandschützer nicht nur Teile des Laubendachs, sondern auch Seitenwände. So kam die Feuerwehr  schließlich an die unzugänglichen Stellen, um dort zu löschen. Unter Atemschutz wurde der Brand der fünf mal vier Meter großen Laube dann relativ schnell unter Kontrolle gebracht.

Im Einsatz: Insgesamt waren zwölf Kräfte der Feuerwehr an den Löscharbeiten der Gartenlaube beteiligt.

Menschen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Der Schaden wird von der Feuerwehr auf 25.000 Euro geschätzt. Welche Ursache hinter dem Brand steckt, ist bisher nicht bekannt. Nun ermittelt die Polizei in diesem Fall.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.