Frau in Niederzwehren getötet: Mordprozess startet am Montag in Kassel

Kassel. Ein 42-jähriger Mann aus Kassel muss sich ab kommenden Montag, 24. Juli, vor der sechsten Strafkammer des Landgerichts wegen des Verdachts des Mordes und des Diebstahls verantworten.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor,am 16. Mai 2016 die 74-jährige Ursula B. in ihrem Haus in Niederzwehren getötet haben. Aus Habgier. Derzeit sitzt er in Untersuchungshaft.

Der Mann soll die Frau, die auf dem Fußboden lag, so lange ein Kissen auf das Gesicht gedrückt haben, bis diese erstickte. Anschließend soll er ihre Wohnung durchsucht haben. Er soll neben der EC-Karte der Getöteten noch Bargeld mitgenommen haben.

Es war am Pfingstmontag vor einem Jahr, dass die Rentnerin Ursula B. in ihrem Haus in der Perlengasse getötet wurde. Rund 100 Hinweise waren nach dem gewaltsamen Tod der 74-jährigen Frau bei der Sonderkommission „Zwehren“ der Kripo eingegangen.

Ende Juni 2016 wurde dann der damals 41 Jahre alte Verdächtige festgenommen, der laut Polizei gestanden hat, die Frau getötet zu haben. Zunächst hatte die Staatsanwaltschaft gegen den Mann wegen des Verdachts des Totschlags ermittelt, dann aber Anklage wegen des Verdachts des Mordes erhoben..

Nach Informationen der HNA handelt es sich bei dem Mann um den Sohn eines ehemaligen Nachbarn des Opfers Ursula B. Der Nachbar lebte bis vor etwa zweieinhalb Jahren im Haus neben der Frau in und soll ihr früher den Rasen gemäht und bei Reparaturen im Haus geholfen haben.

Der Tatverdächtige soll öfters mit dem Rad in die Perlengasse nach Niederzwehren gefahren sein, um seine Eltern zu besuchen. Dadurch kannte er wohl auch Ursula B.

Zur Hauptverhandlung sind 17 Zeugen und drei Sachverständige geladen. Der Prozess beginnt am Montag, 24. Juli, 9 Uhr, im Saal D 130 des Landgerichts. Darüber hinaus sind sechs weitere Verhandlungstage vorgesehen.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.