Umgebung des Hauses musste abgesperrt werden

Geräumter Lidl-Markt: Metalldiebe sägten Gasleitung an und flüchteten

+
Tatort: Unbekannte haben die Gasleitungen in dem leer stehenden Haus (Frankfurter Straße 217) am Montag angesägt. Daraufhin musste dieser Lidl-Markt geräumt werden. 

Kassel. Wegen eines Gaslecks in einem Nachbarhaus musste am Montag ein Lidl-Markt in Kassel evakuiert werden. Nun ist klar warum: Dreiste Metalldiebe hatten eine Leitung angesägt.

Metalldiebe haben am Montagnachmittag in Kassel-Niederzwehren einen Polizei- und Feuerwehreinsatz ausgelöst. Gas strömte aus einer Leitung in dem leer stehenden Haus mit der Hausnummer 217. Daraufhin musste der benachbarte Lidl-Markt evakuiert werden.

Die Kunden und Mitarbeiter mussten den Markt für rund 45 Minuten verlassen. Nachdem die Gasleitung durch Mitarbeiter der Städtischen Werke abgestellt und das unbewohnte Haus ausreichend belüftet war, konnte die Absperrung aufgehoben werden und der Discounter wieder öffnen, teilt Polizeisprecher Torsten Werner mit. Nun ermittelt die Polizei wegen versuchten Diebstahls. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Metalldiebe die Gasleitung angesägt haben.

Der Hausmeister des leer stehenden Hauses meldete sich gegen kurz nach 16.30 Uhr über den Notruf bei der Leitstelle und berichtete von Gasgeruch in dem Mehrfamilienhaus, das hinter dem Discounter, gegenüber der Leuschnerstraße, liegt. Da die Ursache nicht sofort bekannt war, sperrten die Einsatzkräfte das Gebäude und die nähere Umgebung ab. Dazu räumten sie den Lidl-Markt. Innerhalb weniger Minuten waren alle Mitarbeiter und Kunden in Sicherheit.

Die Ermittler stellten fest, dass mehrere Gasrohre im Bereich des Kellers aufgeflext worden waren, so Werner. Die Täter hatten es offenbar auf das Metall abgesehen. Während zwei Leitungen, die geschlossen waren, vollständig aufgetrennt waren, hätten die Täter eine dritte Rohrleitung bis zum Gasaustritt aufgeflext. „Offenbar hatten sie mehrere Leitungen geschlossen und dabei eine vergessen“, so der Polizeisprecher. Nachdem Gas ausgetreten sei, hätten die Diebe wohl die Flucht ergriffen. „Dabei schafften sie eine gefährliche und unabsehbare Situation.“ 

Hinweise auf die Täter an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.