Haushälften wiegen jeweils 16 Tonnen

Mobiles Haus am Haken: Transport von Niederzwehren nach Körle

Niederzwehren. Das mobile Haus, das jahrelang an der Brüder-Grimm-Straße in Niederzwehren stand, ist schwerer als gedacht. Aus diesem Grund ist vergangene Woche auch der erste Versuch gescheitert, das Haus mit einem Kran auf einen Tieflader zu heben.

Es soll in den Körler Ortsteil Empfershausen gebracht werden.

Am Donnerstag ist es schließlich gelungen, die beiden Haushälften, die jeweils um die 16 Tonnen wiegen, auf den Anhänger zu wuchten.

Peter Bultjer aus Baunatal, der das mobile Haus für seine Schwiegermutter gekauft hat, will es am Freitag in Körle aufbauen lassen. Der Transport soll in der Nacht über die Landstraße von Niederzwehren in den Schwalm-Eder-Kreis erfolgen.

Der Transport der beiden Hälften ist mit rund 30.000 Euro wesentlich teurer als das Holzhaus. Das hat Bultjer für 4000 Euro von seinem Vorbesitzer in Niederzwehren gekauft. (use)

Fotos: Kran verlädt Haus auf Lastwagen

Haus wird von Niederzwehren nach Körle transportiert

Rubriklistenbild: © HNA

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.