Verletzt wurde niemand 

Auto auf Frankfurter Straße in Kassel mit Tram zusammengestoßen 

+
Tram-Unfall am Freitag auf der Frankfurter Straße in Kassel: Es kam zu Zugausfällen und Verspätungen, wie auch hier an der Haltestelle Auestadion. 

Ein Auto ist am späten Freitagnachmittag im Kasseler Stadtteil Niederzwehren mit einer Straßenbahn der Linie 6 zusammengestoßen. Die Bahnstrecke ist jetzt wieder freigegeben.

Der Artikel wird fortlaufend aktualisiert - zuletzt um 22.15 Uhr. Der Unfall ereignete sich gegen 17.45 Uhr auf der Frankfurter Straße in Höhe des Hotels Gude, wie KVG-Sprecherin Heidi Hamdad mitteilt. Die Straßenbahn wurde bei dem Unfall stark beschädigt. Verletzt wurde niemand. Die Unfallursache ist bislang noch nicht bekannt. 

Wie die Polizei am Freitagabend auf Anfrage mitteilte, war der Fahrer des Wagens auf der Frankfurter Straße in Höhe der Altenbaunaer Straße stadteinwärts unterwegs. Auf der Kreuzung kollidierte der Opel Insignia mit einer Straßenbahn, die aus Baunatal kommend stadteinwärts fuhr, und wurde bei dem Aufprall vorne links beschädigt. 

Den geschätzten Schaden am Auto bezifferte die Polizei mit 7000 Euro. Die vier Insassen des Autos und zwei Hunde, die sich im Fahrzeug befanden, überstanden den Unfall unverletzt, heißt es im Polizeibericht.

Die Bahnstrecke war bis 18.35 Uhr zwischen Oberzwehren Mitte und Innenstadt gesperrt. Die Strecke ist wieder freigegeben. Es kam zu Verspätungen und Zugausfällen auf mehreren Linien der KVG. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.