Auch Aktion Advent dabei

Schule sammelt Spenden für Opfer von Feuer in Niederzwehren - Schülerin betroffen

+
Wohnungen sind derzeit unbewohnbar: Ende Oktober kam es zu einem Dachstuhlbrand in der Frankfurter Straße 398 und 400.

Am 30. Oktober sind bei einem Dachstuhlbrand in der Frankfurter Straße zwei Häuser stark beschädigt worden. Einige der Betroffenen verloren ihr gesamtes Hab und Gut.

Zwei Häuser wurden bei einem Dachstuhlbrand am 30. Oktober in der Frankfurter Straße in Niederzwehren stark beschädigt. Bei der Brandursache handelte es sich wohl um einen technischen Defekt, so Polizeisprecher Matthias Mänz. Die Menschen, die in den Wohnungen lebten, können dorthin aber derzeit nicht zurückkehren, wie die HNA berichtete. 

Das hört sich sehr schlimm an. Aber was sich mitunter für Schicksale hinter solchen Meldungen in der Zeitung verbergen, wurde kürzlich bei einem Termin in der Heinrich-Schütz-Schule deutlich. Schulleiterin Dr. Ines Blumenstein ergriff vor Beginn der Veranstaltung das Wort und bat die Anwesenden um Hilfe.

Brand in Kassel-Niederzwehren: Zehnjährige betroffen

Blumenstein berichtete, dass ein zehnjähriges Mädchen aus dem Jahrgang 5 der Gesamtschule von dem Feuer betroffen ist. Ihre Familie lebte in einer der Wohnungen, die durch das Feuer unbewohnbar geworden sind. 

Die Familie habe mit dem Brand und durch den Einsatz des Löschwassers ihr gesamtes Hab und Gut verloren. Möbel, Bücher, Spielzeug, alles sei zerstört. Die Familie habe nur wenige Kleidungsstücke und Fotos aus der zerstörten Wohnung retten können.

Ines Blumenstein, Leiterin der Heinrich-Schütz-Schule.

Zu diesem Schicksalsschlag komme hinzu, dass die Mutter der Familie in diesem Jahr gestorben ist, so Blumenstein. Jetzt müssen die Angehörigen nicht nur mit den Verlust der Mutter und Ehefrau verarbeiten, sondern haben in ihrer Trauer auch noch das gewohnte Umfeld verloren. Nach dem Brand sei der Vater mit der Tochter und seinem Sohn (8) kurzfristig notdürftig bei einer Verwandten untergekommen. „Aber es fehlt am Nötigsten“, so die Schulleiterin.

Aus diesem Grund hat Blumenstein sich an Kollegen und Eltern der anderen Schüler gewandt, um eine Spendenaktion für das Mädchen, ihren Bruder und den Vater ins Leben zu rufen. Die „Aktion Advent“ der HNA hat sich spontan entschieden, die Familie mit 3000 Euro zu unterstützen.

Sanierung soll halbes bis dreiviertel Jahr dauern

Die Familie könne zeitnah nicht in die zerstörte Mietwohnung zurückkehren, so Blumenstein. Der Vermieter habe mitgeteilt, dass die Sanierung ein halbes bis dreiviertel Jahr in Anspruch nehme. Es gebe allerdings Menschen, die die Familie bei der Suche nach einer neuen Wohnung unterstützen.

Wer die Kinder und den Vater mit einer Spende unterstützen möchte, kann einen Betrag auf das Konto des Fördervereins der Heinrich-Schütz-Schule überweisen:

Förderverein der HSS, Kasseler Sparkasse, IBAN: DE08520503530000097864, BIC: HELADEF1KAS, Verwendungszweck: „Kind in Not“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.