Bewohnerin war nicht zuhause

Aufmerksamer Nachbar löscht Feuer - Zigarette im Müll wohl der Auslöser

Kassel. Der 51-jährige Bewohner eines Mehrfamilienhauses hat am Donnerstagmorgen ein Feuer in der Wohnung einer Nachbarin in Niederzwehren gelöscht.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner war der Mann gegen 7.15 Uhr durch den Rauchmelder aus der Wohnung seiner Nachbarin alarmiert worden. Er schnappte sich den bei ihm deponierten Ersatzschlüssel zur Wohnung und ging der Ursache auf den Grund. In der Küche hatte sich der Rauch bereits enorm ausgebreitet. Feuer schlug unter dem Spülbecken hervor. Dem 51-Jährigen gelang es, das Feuer, welches offenbar im Mülleimer ausgebrochen war, zu löschen.

Die Feuerwehr musste kein Wasser mehr einsetzen, bugsierte allerdings die noch glimmenden Überreste des Mülleimers nach draußen. Wie die Ermittlungen ergaben, hatte die Bewohnerin der vom Brand betroffenen Erdgeschosswohnung bereits früh das Mehrfamilienhaus verlassen. Nachdem sie erreicht werden konnte, gab sie an, am Morgen einen Aschenbecher ausgeleert zu haben. Nach aktuellem Ermittlungsstand dürfte ein darin noch glimmender Zigarettenstummel ursächlich für den Brandausbruch sein.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.