Gewerbe und Wohnen geplant

Neuer Investor im Februar: Magazinhof soll verkauft werden

Für die Wehrmacht errichtet: Der Magazinhof an der Leuschnerstraße wurde später von der Bundeswehr genutzt und ist seit Jahren dem Verfall preisgegeben. Nun soll der Bundesbesitz im Februar an einen Investor verkauft werden. Archivfoto: Zgoll

Niederzwehren. Der seit Jahren leer stehende und dem Verfall preisgegebene Magazinhof an der Leuschnerstraße kommt in neue Hände.

Voraussichtlich im Februar solle der neue Eigentümer feststehen, teilt Klaus Armbrecht von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) auf HNA-Anfrage mit.

Für den ursprünglich als Getreidelager der Wehrmacht errichteten Magazinhof gibt es mehrere Bieter. Alle Kaufinteressenten streben nach Angaben der Bima eine gemischte Nutzung des 37 000 Quadratmeter großen Geländes mit Gewerbeflächen und Wohnraum an.

Nach Auskunft von Stadtbaurat Christof Nolda (Grüne) hat das Stadtplanungsamt mit den Bewerbern über deren Pläne für eine Entwicklung gesprochen. Die Interessenten hätten gezeigt, dass eine Umnutzung der Immobilien möglich ist. Wer genau sich hinter den Bietern verbirgt, will weder die Stadt noch die Bima preisgeben.

Nolda sagte aber im jüngsten Ausschuss für Stadtentwicklung, dass diese keine ausschließliche Nutzung planten. Wegen der angrenzenden Bahntrasse und der entsprechenden Lärmbelastung sei in Teilen ein Umbau in Wohnungen nicht möglich. Dort könne sich aber Gewerbe ansiedeln. Großflächigen Einzelhandel hatte die Stadt wegen der schon existierenden nahe gelegenen Supermärkte ausgeschlossen.

Zu dem immer mal wieder diskutierten Abriss des unter Denkmalschutz stehenden Magazinhofs sagte Nolda, dass dieser nur möglich sei, wenn der Eigentümer nachweisen könne, dass eine wirtschaftliche Nutzung des Baudenkmals nicht möglich sei. Die Bieter planten aber eine Umnutzung.

Von Bastian Ludwig

Lexikonwissen: Alles über den Magazinhof lesen Sie im HNA Regiowiki.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.