Einsatz für Feuerwehr und Rettungsdienste bei DM

Unbekannter versprühte Reizgas in Kasseler Drogeriemarkt: 14 Personen leicht verletzt

Kassel. In einem DM-Drogeriemarkt in Kassel ist am Samstagmittag Reizgas ausgetreten. 14 Personen klagten über Atembeschwerden. Eine Frau kam ins Krankenhaus.

Aktualisiert um 16.30 Uhr: Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung: Sie geht derzeit davon aus, dass ein noch unbekannter Täter Reizgas in dem Markt an der Frankfurter Straße versprüht hat. 

Alarmiert wurde die Feuerwehr um 12.58 Uhr. Nach Angaben der Einsatzleitung klagten die 14 Betroffenen über Atembeschwerden und Augenreizungen. 13 von ihnen konnten vor Ort versorgt werden, eine Kundin mit stärkeren Beschwerden wurde ins Krankenhaus gebracht.

Zeugenaussagen zufolge war das Geschäft im Stadtteil Niederzwehren zum Zeitpunkt des Gasaustritts gut besucht. Immer mehr Kunden hatten demnach wohl angefangen zu husten, man habe das Gefühl gehabt, dass sich das Gas aus einer Ecke des Ladens im Geschäft ausbreite. Viele hatten daraufhin das Gesicht mit Schals geschützt und den Laden verlassen.  

Der Drogeriemarkt wurde zunächst gesperrt. Messungen der Feuerwehr ergaben keine Hinweise auf ein Gasleck oder den Austritt eines anderen Stoffes. Möglicherweise atemwegsreizende Produkte, die in dem Laden verkauft werden, sind laut Polizei als Ursache ausgeschlossen worden. Deklariert als „Tierabwehrspray“ wird in Drogeriemärkten teils Pfefferspray verkauft.

Vor Ort waren Feuerwehr, Rettungswagen und Notärzte. Insgesamt waren 32 Kräfte im Einsatz.

Feuerwehr-Einsatz am Kasseler dm

Hier befindet sich der Drogeriemarkt

Rubriklistenbild: © Knoll

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.