Polizei bittet um Hinweise

Sexualdelikte in Kassel: Frauen am helllichten Tag belästigt und begrapscht

Kassel. Gleich zwei Fälle sexueller Belästigung, die am Mittwoch in Kassel passiert sind, beschäftigen die Polizei. Nun ermittelt die Kripo.

In einer Straßenbahn in Niederzwehren hatte am Morgen ein russischsprachiger Täter eine Frau zunächst unsittlich berührt und war ihr dann bis nach Baunatal gefolgt. In dem zweiten Fall wurde eine 17-Jährige um die Mittagszeit auf der Goethestraße im Vorderen Westen von einem Fremden begrapscht.

Die Polizei hofft nun auf Hinweise von Zeugen.

Der Fall in Niederzwehren

Gegen 8 Uhr hatte sich in einer Straßenbahn, die auf der Frankfurter Straße im Bereich Dennhäuser Straße unterwegs war, ein Mann neben eine 46-jährige Frau aus Kassel gesetzt und sie unsittlich berührt. Die Frau wies ihn zurück, woraufhin der Täter sie auf Russisch unumwunden zu sexuellen Handlungen aufforderte, berichtet Polizeisprecher Torsten Werner. Die Frau, die selbst Russisch spricht, stand daraufhin auf, um sich der Situation zu entziehen. An einer Haltestelle in Baunatal stieg die 46-Jährige aus.

Kurz vor einem Discounter an der Hainbuchenstraße tauchte der Mann aus der Straßenbahn plötzlich wieder vor der Frau auf und hielt sie fest. Das Opfer schrie um Hilfe, sodass ein Zeuge aus dem Supermarkt auf den Vorfall aufmerksam wurden. Daraufhin flüchtete der Täter.

Täterbeschreibung: 45 bis 50 Jahre alt, 1,80 Meter groß, auffallend dünn, kurze graue Haare, ungepflegtes Äußeres, bekleidet mit hellgrauem T-Shirt und zerrissener blauer Jeans. Er sprach akzentfrei Russisch.

Der Fall im Vorderen Westen

Gegen 12.30 Uhr wurde dann an der Goethestraße eine junge Frau ebenfalls Opfer einer Sexualstraftat. Die 17-Jährige war in Höhe der Hausnummer 82 auf dem Gehweg unterwegs, als ein Mann sie unvermittelt unsittlich ansprach. Ohne eine Reaktion abzuwarten, begrapschte er die Jugendliche am Oberkörper.

Das Mädchen wehrte sich gegen den Angriff, woraufhin der Täter von ihr abließ und in Richtung Goetheanlage/Freiherr-vom-Stein-Straße davonging – womöglich auch, weil ein Passant vorbeikam.

Täterbeschreibung: 35 bis 40 Jahre alt, dunkle lockige Haare, ungepflegtes Aussehen, bekleidet mit dunkler Jeansjacke. Nach Angaben des Opfers handelte es sich vermutlich um einen Deutschen. (rud)

In beiden Fällen ermittelt nun das für Sexualdelikte zuständige K12 der Kasseler Kripo. Die Beamten bitten Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise auf die Ttäer geben können, sich zu melden.

Hinweise: Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.