Einladung für acht Talente

Über 100 Teilnehmer kamen in Kassel zum Casting

Kassel. Die Kamera läuft. Im Scheinwerferlicht steht Anna-Sarina Möller. Mit dem Mikrofon in der Hand wartet sie auf ihren Einsatz. Dann erklingt die Melodie des Liedes „Die erste Träne“ von Bisou, und die Schülerin aus Kassel beginnt zu singen.

Hinter der Kamera steht Casting-Leiter Otto Nitschke. Seine Rückmeldung entlockt Anna ein paar Tränen - vor Freude. „Du bist ein super Talent und wir melden dich bei ,Die Stimme von morgen‘ mit Ralph Siegel an“, erklärt er. Strahlend und etwas zitternd vor Aufregung verlässt die 14-Jährige die Bühne und umarmt lachend ihre Mutter und die kleine Schwester.

Anna-Sarina gehörte am Samstag zu den weit über 100 Menschen aus der Region, die zur „Ufa-Talentbase“, einem offenen Casting der Produktionsfirma Ufa (siehe Hintergrund), ins Möbelhaus Schaumann gekommen waren. Zwei große Stellwände dienten im zweiten Stock des Möbelhauses als Kulisse, vor der die Teilnehmer ihr Talent unter Beweis stellen konnten - ob als Sänger, Schauspieler, Comedian, Moderator, Artist oder in einem anderen Bereich.

Wer mitmachen wollte, musste zunächst einen Personalbogen ausfüllen und sich eine Startnummer geben lassen. Anschließend war Geduld gefragt. Rundherum, auf den Sofas und Stühlen der Möbelausstellung, warteten die Teilnehmer zwischen anderen Zuschauern auf ihren Aufruf und begutachteten die Darbietungen ihrer Mitstreiter.

Mit dabei war auch Wolfgang Hamann aus Fuldatal. Von Aufregung war bei dem 67-Jährigen keine Spur zu entdecken. Kein Wunder, steht er doch schon seit ein paar Jahren als Komparse vor der Kamera. Munter erzählte er von seinen Erfahrungen und dass er demnächst im Film „Tod den Hippies – Es lebe der Punk“ zu sehen sein wird.

Während er seinen Einsatz bereits absolviert hat, müssen Enes Günay, Beril Kilic und Lubna Javed, die gemeinsam zum Casting gekommen sind, noch warten. „Ich spiele schon seit ein paar Jahren Theater“, erzählte der 16-jährige Enes, der sich für Schauspiel, Moderation und Modeln interessiert. Dann wird er vor die blaue Stellwand gerufen, wo Marcel Nitschke von allen Kandidaten Fotos für die sogenannte Sedcard (Bewerbungsunterlage) macht.

Die meisten zeigen anschließend vor der Kamera ihr Können, auch wenn dieser Auftritt keine Pflicht ist. „Da gehört schon Mut dazu, sich ins Scheinwerferlicht zu stellen. Das ist nicht einfach“, sagt Otto Nitschke. Nach jedem Auftritt nimmt er sich Zeit für eine kurze Rückmeldung, lobt, gibt Tipps und macht Mut. Ein Routinejob ist das nicht. Immer wieder erlebt er bei den Castings diese Momente, „da haben wir eine Gänsehaut. Es gibt so viele Talente, die wir entdecken können“.

Ob Marta Gacal eines davon ist? Nitschke fand den Gesangsauftritt der 24-Jährigen aus Kassel „wunderschön“ und drückte ihr gleich zwei Anmeldungen in die Hand: für die Unterhaltungsshow „Das Supertalent“ und für die neue Show mit Ralph Siegel „Die Stimme von morgen“.

Hintergrund: Einladung an acht Talente

Die Film- und Fernsehproduktionsfirma Ufa veranstaltet seit einigen Jahren die Ufa-Talentbase. Mithilfe von offenen Castings sucht das Unternehmen mit Sitz in Potsdam-Babelsberg bundesweit nach Talenten. Etwa 80 Castings stehen pro Jahr auf dem Programm. „Wir produzieren sehr viel und brauchen dafür immer wieder frische Gesichter“, erklärt Talentscout Marcel Nitschke. Unter anderem produziert Ufa Serien wie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, „Verbotene Liebe“ und „Unter uns“, aber auch Spielfilme und Unterhaltungsshows wie „Deutschland sucht den Superstar“. Die Teilnahme ist kostenlos.

In Kassel wurden 127 Kandidaten im Alter von sieben bis 80 Jahre gecastet. Der Andrang war noch größer, sodass einige Teilnehmer zum nächsten Casting nach Korbach eingeladen wurden. Von den Kasseler Kandidaten werden fünf für Ralph Siegels Show „Die Stimme von morgen“ vorgeschlagen und drei für „Das Supertalent“. Das Besondere beim Kasseler Casting war laut Otto Nitschke, dass sich sehr viele im Bereich Schauspiel vorgestellt haben. „Normalerweise haben wir viel mehr Sänger und Tänzer.“ (pmi)

Info: Die nächste Ufa-Talentbase in der Region findet am 7. März beim Möbelhaus Schaumann in Korbach statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.