Überfall auf Burger King - Mitarbeiter mit Pistole bedroht

Niederzwehren. Überfall auf eine Burger-King-Filiale in Niederzwehren: Ein Unbekannter hat in der Nacht zum Montag das Fastfood-Restaurant an der Knorrstraße überfallen.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Sabine Knöll hatte der Räuber offenbar abgewartet, bis die drei Angestellten kurz vor Feierabend mit Aufräumarbeiten beschäftigt waren.

Um kurz nach Mitternacht habe er von außen die Glasscheiben des Drive-In-Schalters aufgedrückt und einen 17-jährigen Aushilfsmitarbeiter mit einer schwarzen Pistole bedroht. Der mit einer Sturmhaube maskierte Mann forderte den 17-Jährigen mit den Worten „Gib das Geld aus der Kasse“ zur Herausgabe der Einnahme. Die Schichtführerin und der 17-Jährige kamen der Forderung nach und öffneten die beiden Kassen. Anschließend packte der Aushilfsmitarbeiter die Kasseneinsätze samt Geld in einer vom Täter mitgeführten dunkelbeigen Plastiktüte. Der Täter flüchtete zu Fuß in Richtung Frankfurter Straße.

Der mit einer schwarzen Sturmhaube mit Sehschlitz maskierte Mann soll ungefähr 1,75 Meter groß und 30 bis 35 Jahre alt gewesen sein. Er soll eine normale Statur gehabt und akzentfrei Deutsch gesprochen haben. (use)

 

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.