Verursacher fuhr zunächst von Unfallstelle weg

Lkw-Fahrer bei Unfall auf A49 bei Niederzwehren schwer verletzt  

+
Unfall auf der A49.

Kassel. Zwei Sattelzugfahrer wurden bei einem Unfall auf der A 49 am frühen Montagnachmittag um kurz nach 14 Uhr verletzt. Die Kollision ereignete sich im Baustellenbereich in Höhe der Anschlussstelle Kassel-Niederzwehren in Fahrtrichtung Süden.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner hatten Zeugen ausgesagt, dass der Fahrer eines silbernen Geländewagens mit ausländischem Kennzeichen den Unfall verursachte. Demnach war der Mann in der verkürzten Baustellenauffahrt nach links auf den rechten der beiden in Richtung Marburg führenden Fahrstreifen aufgefahren, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Ein Sattelzug leitete daraufhin eine Gefahrenbremsung ein, ein dahinter fahrender Sattelzug konnte nicht mehr rechtzeitig halten und fuhr in das Heck des vorausfahrenden Lkw.

Aktualisiert um 18.13 Uhr.

Der silberne Geländewagen fuhr zunächst weiter, ohne dass sich der Fahrer um den Unfall und die Verletzten kümmerte. Beamten der Autobahnpolizei Hersfeld sei es schließlich gelungen, den Wagen auf der A7 im Bereich Bad Hersfeld anzuhalten. Der 40-jährige Fahrer aus Rumänien habe eingeräumt, an der Unfallstelle auf die A49 aufgefahren zu sein. Ob der Mann auch hätte bemerken müssen, dass er den Unfall verursacht hat, müssten die Ermittlungen jetzt zeigen, so der Polizeisprecher.

Ein 47-jährige Lkw-Fahrer aus Dortmund, der mit seinem Lastzug auf den vorausfahrenden Lkw gefahren war, wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein 49-jähriger Lkw-Fahrer aus Körle, der die Gefahrenbremsung einleitete, klagte an der Unfallstelle über Nacken- und Kopfschmerzen.

Laut Polizei entstand an beiden Sattelzügen ein Gesamtsachschaden in Höhe von 100.000 Euro. Die A49 musste nach dem Unfall bis 16.20 Uhr voll gesperrt werden, bis 18 Uhr wurde der Verkehr auf einer Spur an der Unfallstelle vorbei geleitet. Der Rückstau löste sich erst langsam auf. (use)

Lkw-Unfall auf A49 bei Kassel

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.