Autos stießen zusammen

Zwei Verletzte bei Unfall

Niederzwehren. Bei einem Unfall am Dienstagabend auf der Frankfurter Straße wurden eine 21-Jährige und ein Kind verletzt. Die Frau hatte offenbar die Vorfahrt übersehen.

Ein Unfall ereignete sich am frühen Dienstagabend auf der Frankfurter Straße im Kasseler Stadtteil Niederzwehren. Zwei Autos stießen zusammen. Eine 21 Jahre alte Autofahrerin und ein neunjähriges Kind, das als Beifahrer in dem anderen beteiligten Auto saß, wurden verletzt.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 17 Uhr. Zu dieser Zeit fuhr ein 50 Jahre alter Autofahrer aus Melsungen mit seinem Wagen stadtauswärts auf der linken von zwei Fahrspuren der Frankfurter Straße. Eine 21-Jährige aus Körle befuhr mit ihrem Auto zur gleichen Zeit die Silberbornstraße und bog nach rechts in die Frankfurter Straße ein.

Dabei übersah sie offenbar den PKW des Mannes und stieß mit diesem zusammen. Die 21-Jährige und das Kind, das im Fahrzeug des Mannes aus Melsungen gesessen hatte, waren bei dem Unfall leicht verletzt worden. Rettungswagen brachten beide vorsorglich in Kasseler Krankenhäuser. Nach ambulanter Behandlung konnten beide Verletzte wieder entlassen werden.

Am Ford der 21-Jährigen entstand ein Schaden im vorderen Bereich in Höhe von rund 3500 Euro. Der Frontschaden am Fahrzeug des 50-Jährigen wird auf 2000 Euro geschätzt.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.