Straßenbahn überholt

Unfallflucht in Kassel: Polizei sucht moosgrünen Pkw

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. (Symbolbild)
+
Nach einer Unfallflucht in Niederzwehren sucht die Polizei einen moosgrünen Kleinwagen.

Der Fahrer eines moosgrünen Kleinwagens hat am Dienstagmorgen auf dem Gleiskörper der Frankfurter Straße einen Unfall mit einer Straßenbahn verursacht und ist dann geflüchtet.

Kassel - Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake war die Bahn gegen 9.35 Uhr auf der Frankfurter Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Der 50-jährige Fahrer schilderte, dass der grüne Pkw die Bahn kurz vor der Einmündung Usbeckstraße auf dem Gleiskörper links überholt hatte. Plötzlich scherte der Kleinwagen knapp vor der Straßenbahn ein und bremste stark ab, woraufhin das Schienenfahrzeug auf den Pkw auffuhr. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der Pkw offenbar nach links in die Usbeckstraße abbiegen. Nach dem Zusammenstoß fuhr der Verursacher in unbekannte Richtung davon.

An der Straßenbahn entstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro. Der moosgrüne Kleinwagen, dessen Kennzeichen nicht bekannt ist, dürfte nach Einschätzung der Polizeibeamten im Heckbereich beschädigt sein.  Hinweise: Tel. 05 61/9100. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.