Verursacher stellte sich bei der Polizei

Unfallflucht mal anders: Vom Opfer fehlt jede Spur

Kassel. Eine Unfallflucht der nicht alltäglichen Art ereignete sich am Dienstagnachmittag auf der Leuschnerstraße (Niederzwehren) im Bereich der Wilhelm-Busch-Straße. Die Polizei sucht nicht den Verursacher, sondern den Geschädigten.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner verursachte zunächst ein 26-jähriger Mann aus Kassel einen Unfall und flüchtete. Einen Tag später erschien der Mann bei der Polizei und stellte sich seiner Verantwortung. Er gab an, mit seinem Wagen zwischen 16 und 16.15 Uhr auf der Leuschnerstraße in Richtung Helleböhn unterwegs gewesen zu sein, als er im Bereich einer Bäckerei auf das Heck einer viertürigen Limousine (Farbe orange) auffuhr. Der Pkw mit dem Heckschaden wurde nach rechts in die Wilhelm-Busch-Straße gesteuert und dort gestoppt.

Der 26-Jährige, der, wie er zu Protokoll gab, Angst hatte, ohne Führerschein erwischt zu werden, fuhr in Richtung Helleböhn davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Geschädigte rief aber auch nicht die Polizei. (use)

Zur Klärung der Unfallflucht bittet die Polizei Zeugen, die Hinweise auf den orangefarbenen Viertürer oder dessen Fahrer geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.