Noch 1400 freie Stellen für Auszubildende

kassel. In der Region gibt es noch 1400 Ausbildungsstellen in verschiedenen Bereichen. Das teilt die Agentur für Arbeit mit. Einen ersten Blick auf die vielfältigen Möglichkeiten, die sich Jugendlichen in diesem Jahr bieten, gewähre die sogenannte „Pssst-Liste“ der Agentur für Arbeit, um eine Ausbildungsstelle zu finden.

Die Angebote richteten sich an Schulabgänger aller Schulformen, aber auch an Studienabbrecher sowie an Jugendliche, die derzeit an einem Freiwilligendienst teilnehmen und im Anschluss eine Ausbildung planen. Wer allerdings noch gar keine Vorstellung davon habe, wie es nach der Schule weitergehen soll, kann bei der Berufsberatung ein Gespräch vereinbaren. (ria)

Agentur für Arbeit, Berufsberatung, Grüner Weg 46, E-Mail an Kassel.Berufsberatung@Arbeitsagentur.de oder Telefon 08 00/4 55 55 00 (gebührenfrei). Die Pssst-Liste ist unter http://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/dienststellen/rdh/kassel/Agentur/BuergerinnenundBuerger/Ausbildung/index.htm abrufbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.