Wandertag für Leser: Vom Herkules bis an den Bühl

Das Ziel: Der Bühl in Ahnatal. Archivfoto: Brosche

Kassel. Langsam heißt es, die Wanderschuhe bereitstellen und den Rucksack rauslegen: Für Sonntag laden die HNA und der Hessisch-Waldeckische Gebirgsverein (HWGV) zum großen Wandertag ein. Dann will die erste Etappe des Kassel-Steigs bezwungen werden.

Ingesamt umfasst der Panoramawanderweg rund um Kassel, der gerade zum Stadtjubiläum eröffnet worden ist, 157 Kilometer. Der erste Abschnitt, der vom Herkules bis zum Bühl in Ahnatal-Weimar führt, ist 14,4 Kilometer lang. Die Strecke, die über den Hohen Dörnberg (579 Meter) führt, ist mehr als ein kleiner Spaziergang. Die Mühen werden aber mit atemberaubenden Weitblicken und malerischen Landschaftseindrücken mehr als belohnt.

Mehr zum Wandertag

Hier geht es zur Facebook-Gruppe "HNA-Wandertag"

Wen es beruhigt: Insgesamt geht es deutlich mehr bergab als bergauf. 316 Meter Steigung wollen bewältigt werden - im Wesentlichen handelt es sich um den Aufstieg zum Dörnberg. Atemberaubend wird es aber vor allem bei der Ankunft auf dem Plateau: beim grandiosen Blick auf das Kasseler Becken, umgeben von den Höhenzügen des Reinhardswaldes und des Kaufunger Waldes des Meißners und der Söhre. Bei guter Sicht erstreckt sich der Blick sogar noch weit über der Tellerrand hinaus.

Beeindruckend sind auch die bizzaren Felsformationen der Helfensteine auf dem Dörnberg. Dort tauchen die Wanderer auch in die Geschichte ein: Im Hochmittelalter muss dort eine Burg gestanden haben.

Weiter geht’s dem Ziel entgegen. Am Bühl ist dann nur noch Entspannung angesagt: Es gibt Bratwurst und andere Speisen. Und ein kühles Getränk schmeckt nach der Wanderung doppelt gut. HNA-Leser erhalten bei Vorlage ihrer Bonuskarte ein Freigetränk.

Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Ahnatal sorgt für Unterhaltung, die Beachvolleyballer der SG Ahnatal laden zum Mitspielen ein. Tolle Preise locken bei einer Verlosung der HNA. (rud)

Hintergrund

Die HNA-Wanderung beginnt am Sonntag, 21. April, zwischen 8.15 und 9.30 Uhr am Herkules. Im Viertelstundentakt starten Gruppen, die jeweils von einem Wanderführer des HWGV begleitet werden. Die Teilnahme ist kostenlos. Mitgebracht werden sollten Proviant und genug zu Trinken für die 14,4 Kilometer lange Wanderung. Unterwegs wird natürlich Rast gemacht, es gibt aber keine Möglichkeit zum Einkehren. Erst am Bühl warten dann Essen und Getränke. Wichtig sind außerdem feste Schuhe (Wanderschuhe oder Turnschuhe) und dem Wetter entsprechende Kleidung.

Zur An- und Abreise empfehlen sich öffentliche Verkehrsmittel (Linie 22 oder E-Bus ab Druseltal zum Herkules; Regiotram 4 ab Ahnatal).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.