Polizei sucht etwa 25 Jahre alten Täter

Holländische Straße: 89-Jährige geschubst und beraubt

Kassel. Eine 89-Jährige aus Kassel ist am Mittwoch gegen 12 Uhr in einem Torbogen an der Holländischen Straße von einem jungen Mann auf den Boden gestoßen und ausgeraubt worden.

Der Täter zog aus der Handtasche der wehrlosen Frau eine Geldbörse mit rund 80 Euro und flüchtete auf der Holländischen Straße stadteinwärts. Die Seniorin klagte über Schmerzen am Knie, lehnte aber eine ärztliche Behandlung ab. Die Fahndung nach dem Täter blieb bislang erfolglos.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch war die Frau gegen 12.10 Uhr zwischen der Hegelsbergstraße und der Niedervellmarer Straße auf dem Weg zu ihrer Wohnung. Sie kam von einer nahe gelegenen Bank, wo sie Geld abgehoben hatte. Es sei nicht auszuschließen, dass die Seniorin möglicherweise schon dort vom Täter beobachtet wurde.

Als sie den Durchgang von der Holländischen Straße zu ihrem Mehrfamilienwohnhaus erreicht hatte spürte sie plötzlich, dass sich jemand an ihrer Handtasche zu schaffen machte. Als sie sich umdrehte, versetzte ihr der etwa 25 Jahre alte Mann einen Stoß. Der Täter soll eine kräftige bis korpulente Figur haben, 1,85 Meter groß und vermutlich türkischer Herkunft sein. Er trug eine gelb-grüne Jacke. (use)

 

Hinweise an die Polizei unter Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.