Bauarbeiten auf Holländischer Straße: Beginn erst am Montag

Kassel. Auf der Holländischen Straße kommt es ab Montag, 10. November, zu Behinderungen: Nach Angaben der Städtischen Werke werden zwischen dem Struthbachweg und der Karolinenstraße Gasleitungen erneuert. Die Werke hatten den Startschuss bereits für den 5. November angekündigt, haben den Beginn nun aber korrigiert.

Hintergrund für die Arbeiten sind laut Werke-Sprecher Ingo Pijanka „kleinere Undichtigkeiten, die auf einen schlechten Zustand der Leitungen hindeuten“. Da strenger Frost die Leitungen nachhaltig beschädigen könnte, sei der Austausch nun dringend erforderlich. Um weitere Arbeiten in den kommenden Jahren möglichst zu vermeiden, sollen parallel auch Wasserleitungen verlegt und die Gas-Hausanschlüsse erneuert werden, erklärt Pijanka. Den späten Baubeginn habe man gewählt, um nicht mit den Arbeiten am Altmarkt zu kollidieren. Der erste Bauabschnitt soll bis Mittwoch, 10. Dezember, dauern.

Änderungen für Verkehr:

•  Auf der Holländischen Straße wird die rechte Spur stadteinwärts ab Grebensteiner Straße bis hinter die Karolinenstraße gesperrt.

•  Das Linksabbiegen aus der Eisenschmiede auf die Holländische Straße wird für Lkw über 3,5 Tonnen verboten. Das gilt auch für die Benutzung des eingerichteten U-Turn auf der Karolinenstraße. Lieferverkehr aus Richtung Innenstadt auf die Karolinenstraße muss ab der Wiener Straße die stadteinwärtige Fahrbahn nutzen. (abe)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.