Kassel

Mit zwei Haftbefehlen gesucht: Betrunkener randaliert und wirft mit Bierdosen

Screenshot der Mombachstraße auf Google-Maps
+
Mombachstraße - hier wurde der Mann festgenommen

Ein stark betrunkener Mann randaliert in Kassel. Als Polizisten ihn überprüfen merken sie, dass gegen ihn zwei Haftbefehle vorliegen.

Kassel – Ein betrunkener Mann sorgte am Mittwoch, 30.09.2020, für einen Polizeieinsatz in der Mombachstraße. Der 49-Jährige aus Fuldatal war sehr aggressiv und hatte gegen 14.30 Uhr Bierdosen auf die Straße geworfen. Bei der Überprüfung stellten die Polizisten fest, dass gegen den Mann zwei Haftbefehle wegen Drogenhandels vorlagen.

Mit Schlägen und Tritten wehrte sich der Fuldataler, der einem Atemalkoholtest zufolge 2,1 Promille Alkohol im Blut hatte, gegen die Festnahme. Da er lediglich die Geldstrafe des ersten Haftbefehls zahlen konnte, muss der Mann jetzt ersatzweise eine Freiheitsstrafe von 58 Tagen antreten. (Kathrin Meyer)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.