Zwei Laib Käse ließ er liegen

Betrunkener zertrümmert mit Einkaufswagen Eingangstür von Supermarkt

Kassel. Einen ausgereiften Plan hatte der Einbrecher, der in der Nacht zu Dienstag in einen Lebensmittelmarkt an der Holländischen Straße einbrach, wahrscheinlich nicht.

Der betrunkene Mann hatte gegen 3.10 Uhr mit einer Reihe ineinandergeschobener Einkaufswagen die Glastür am Eingang des Marktes zerstört.

Nachdem er den Markt, gegenüber der Ludwigstraße, betreten und zwei Laib Käse im Wert von zehn Euro an sich genommen hatte, verließ der Einbrecher das Geschäft kurz darauf wieder. Auch die soeben erbeuteten Produkte ließ er zurück.

Ein Zeuge hatte das Treiben beobachtet und die Polizei alarmiert. Die Polizisten nahmen den stark alkoholisierten 27-jährigen Tatverdächtigen in unmittelbarer Nähe des Marktes fest und brachte ihn ins Polizeipräsidium.

Laut Polizei machte der Festgenommene bislang keinerlei Angaben zu dem ihm vorgeworfenen nächtlichen Einbruch und seinem Motiv. Den bislang nahezu unbescholtenen 27-Jährigen aus Kassel entließen die Ermittler nach der Ausnüchterung seines Alkoholrausches am Dienstag wieder auf freien Fuß, da keinerlei Haftgründe gegen ihn vorlagen.

Er muss sich nun jedoch wegen versuchten Einbruchdiebstahls und Sachbeschädigung verantworten. Am Lebensmittelmarkt entstand ein Schaden in Höhe von 1500 Euro. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.