Zwei Menschen verletzt

Brandstifter für Feuer in Wohnhaus in der Kasseler Nordstadt verantwortlich

+
Brandherd im Keller: An dem Treppenaufgang des achtstöckigen Hauses wurden eine Matratze und Zeitungen angezündet.

Nord-Holland. Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Fichtnerstraße (Nordstadt) ermittelt die Polizei nun wegen Brandstiftung.

Wie kurz berichtet, war am Sonntag gegen 17.30 Uhr ein Feuer im Keller des Hauses mit 58 Mietparteien ausgebrochen. Dabei wurden zwei Bewohner verletzt. Es entstand Schaden in Höhe von 10.000 Euro.

Vermutlich sei im Treppenaufgang des Hauses vorsätzlich gezündelt worden, berichtet Polizeisprecher Torsten Werner. Eine dort abgestellte Matratze und Zeitungspapier waren in Flammen aufgegangen. Die Ermittler gehen davon aus, dass sie absichtlich in Brand gesteckt wurden.

Bewohner waren durch den Qualm im Treppenhaus auf das Feuer aufmerksam geworden und hatten die Feuerwehr alarmiert. Ein 64-jähriger Mann, der beim Versuch sich ins Freie zu retten bereits Rauchgas eingeatmet hatte, wurde von der Feuerwehr über eine Leiter aus dem ersten Stock gerettet. Er wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Bei einer 69-jährigen Bewohnerin blieb es bei einer ambulanten Behandlung.

Die meisten Bewohner warteten die Löscharbeiten in ihren Wohnungen oder auf dem Balkon ab. Die Flucht über das Treppenhaus wäre durch den starken Rauch zu gefährlich gewesen, berichtet ein Einsatzleiter der Kasseler Feuerwehr. Parallel zu den Löscharbeiten kontrollierten weitere Einsatzkräfte die Wohnungen und beruhigten die Mieter. Der Brand war schnell gelöscht, anschließend wurde das Treppenhaus belüftet.

Die Kasseler Kripo ermittelt nun wegen schwerer Brandstiftung. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich zu melden. 

Hinweise: Tel. 0561/9100

Feuer in Keller in der Nordstadt

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.