Rauschgiftkontrollen am Stern in Kassel

Erneut Festnahme in Kasseler Nordstadt: Dealer und per Haftbefehl gesuchte Frau erwischt

Kassel. Wieder Festnahmen im Quartier um die Jägerstraße: Die Polizei erwischte am Dienstag einen 41 Jahre alten Mann aus Kassel und eine 30-Jährige aus Borken bei Drogengeschäften.

Beide waren von Polizisten im Bereich der Gießbergstraße/ Jägerstraße beobachtet worden. Während der Mann wegen Heroinhandels verdächtigt wird, wurde die Frau per Haftbefehl gesucht.

Polizisten der für die Kriminalitätsbekämpfung am Stern eingerichteten „Besonderen Aufbauorganisation“ (BAO) Stern, beobachteten den polizeibekannten 41-Jährigen ab 18 Uhr im Bereich der Jägerstraße beim Dealen und nahmen ihn fest. Auch die beiden Frauen, denen er Heroin verkauft hatte wurden festgenommen. Beim 41-Jährige, der bereits eine Vielzahl von Drogen- und Eigentumsdelikten auf dem Kerbholz hat, fanden die Beamten knapp 200 Euro in kleinen Scheinen, die wahrscheinlich aus dem Verkauf von Heroin stammen.

Gegen die Käuferin des Heroins lag ein Haftbefehl vor. Die Essener Staatsanwaltschaft sucht die Frau wegen schweren Diebstahls. Die 30-Jährige sollte am Mittwoch einem Haftrichter am Amtsgericht Kassel vorgeführt werden. Der 41-jährige Dealer wurde auf freien Fuß gesetzt. Er muss sich nun wegen illegalen Drogenhandels verantworten. Gegen die beiden Frauen wird wegen unerlaubten Drogenbesitzes ermittelt. 

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.