Betrüger nahm Opfer auch das Handy ab

Abgetastet und durchsucht: Falscher Polizist begrapscht Frau in Kassel

Kassel. Eine junge Frau wurde von einem Fremden in der Nordstadt abgetastet und durchsucht. Der Täter gab sich als Polizeibeamter aus.

Aktualisiert um 14.55 Uhr - Ein Mann, der sich als Polizist ausgegeben hat, durchsuchte in der Nacht zum Mittwoch den Rucksack und die Kleidung einer 28-jährigen Frau im Bereich der Schillerstraße. Erst als einige Passanten auftauchten, flüchtete der falsche Polizist schließlich in die Schillerstraße.

Gegen Mitternacht war die Frau laut Polizeisprecher Torsten Werner zu Fuß vom Hauptbahnhof in Richtung Rothenditmold unterwegs gewesen. Im Bereich der Schillerstraße/Brandaustraße sprach sie ein unbekannter Mann an, der sich als Polizeibeamter ausgab und nach Drogen sowie Diebesgut befragte. Der Mann habe sogleich mit der Durchsuchung ihrer Tasche begonnen. 

Als die Frau irgendwann misstrauisch wurde, versuchte sie, eine ihrer Freundinnen anzurufen. Der Mann nahm ihr jedoch das Handy ab und verbot ihr jegliche Art von Telefonat.

Falscher Polizist tastete Opfer ab

Als er die 28-Jährige schließlich abtastete, so der Polizeisprecher verhielt sich die Frau nach Einschätzung der Polizei genau richtig: Sie sprach vorbeigehende Passanten an. Dieses Verhalten veranlasste schließlich den falschen Polizisten, zu flüchten.

Beschreibung: Der Täter ist zwischen 20 und 30 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Er hat laut der Augenzeugin dunkle, kurze Haare. Er sprach Deutsch mit italienischem Akzent. Er trug ein helles Hemd, eine blaue Jeanshose und dunkle Schuhe.  

Hinweise bitte an die Polizei unter der Tel.: Tel. 0561/9100

Dieses Video stammt von Glomex. Diese Videoplattform ist nicht Teil der HNA.

Rubriklistenbild: © Jan Woitas/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.