Nach jahrelangen Diskussionen

Fiedlerstraße in der Nordstadt ist ab sofort Fahrradstraße

+
Vorrang für Radfahrer: Dennis Dente (Mitte) und Reinhard Kummerlöw von der Firma Schalles brachten gestern die Piktogramme auf die Fahrbahn auf. Grünen-Stadtverordnete Eva Koch (von links) und Radverkehrsbeauftragte Anne Grimm gehörten zu den Ersten, die auf der Fahrradstraße eine Probefahrt unternahmen. 

Nord-Holland. Die Fiedlerstraße ist seit Langem die Haupt-Radroute im Kasseler Norden. Ab sofort ist sie offiziell eine Fahrradstraße. Autos dürfen dort zwar auch noch fahren, müssen sich dem Radverkehr aber unterordnen.

Geschätzte 1500 Radfahrer nutzen die Nebenstraße entlang der Ahne an Werktagen, darunter viele Fahrradpendler aus der hinteren Nordstadt, vom Jungfernkopf und aus Vellmar. Zwischen Hegelsbergstraße und Mombachstraße haben sie nun auf einer Länge von 1,6 Kilometern Vorrang vor anderen Verkehrsteilnehmern. Auch Nebeneinanderfahren ist erlaubt – für ein bequemes Schwätzchen unter Radfahrern auf dem Weg zur Arbeit, an die Uni oder in die Schule.

Gestern wurde mit der Ausschilderung begonnen: 50 Verkehrsschilder an allen Einmündungen und 34 Piktogramme auf der Fahrbahn machen künftig auf die Fahrradstraße aufmerksam. Die großen Fahrradsymbole aus thermoplastischen Kunststoffteilen werden dafür auf der Straße zusammengelegt und dann per Hitzeeinwirkung aufgebracht. Wegen des heftigen Gewitterregens mussten die Arbeiten unterbrochen werden. Heute soll alles fertig sein.

Auf den Tag kommt es ohnehin nicht an: Die Pläne für die Einrichtung der Fahrradstraße gibt es seit über fünf Jahren. Der Ortsbeirat Nord-Holland hatte sich jedoch mehrfach gegen das Vorhaben ausgesprochen. „Wir halten es nach wie vor für unnötig“, sagte Ortsvorsteher Hannes Volz (Grüne). Die Fiedlerstraße sei auch so schon bestens mit dem Rad befahrbar. Verbesserungen wären aus Sicht des Ortsbeirats hingegen an der Eisenschmiede nötig. Ausgerechnet dort – im Abschnitt zwischen Rothfelsstraße und Eisenschmiede – wird die Fahrradstraße aber unterbrochen. Wegen der zu geringen Straßenbreite bleibt dort der stadteinwärts führende Radweg auf dem Bürgersteig erhalten.

Das Queren der viel befahrenen Kreuzung erleichtern seit einigen Monaten allerdings sogenannte Radtaster. Damit können Radfahrer Grün an der Fußgängerampel anfordern, in deren Schatten sie die Eisenschmiede überqueren können.

Durchgesetzt hat der Ortsbeirat, dass der Gehweg entlang der Fiedlerstraße im Bereich des Edeka in voller Breite erhalten und auch für Radfahrer freigegeben bleibt. Bei Stau an der Kreuzung dürfen Radfahrer also rechts an der Autoschlange vorbeifahren. Autofahrer und der Lieferverkehr für die Gewerbeanlieger dürfen weiterhin auf der Fahrradstraße fahren, müssen aber Rücksicht nehmen. Als Alternative für den Kfz-Verkehr verweist die städtische Radverkehrsbeauftragte Anne Grimm auf die parallel verlaufende Bunsenstraße und die Holländische Straße.

Neben den Radfahrern profitierten auch die Anwohner von der neuen Fahrradstraße, sagt Grimm: Die damit einhergehende Verkehrsberuhigung steigere die Wohnqualität.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.