Schutzwand wird 10 Meter hoch

Schutzwall wird errichtet: Haus an Holländischer Straße stürzt weiter ein

Holländische Straße 42, Decken in dem leerstehenden Haus sind am Wochenende eingestürzt.
+
Haus droht einzustürzen: Weitere Decke ist eingebrochen und hat die Rückwand des Gebäudes an der Holländischen Straße 42 beschädigt. 

Erneut sind Teile des leerstehenden Hauses an der Holländischen Straße in Kassel eingestürzt. Die Eigentümer errichten nun eine zehn Meter hohe Schutzwand.

  • Erneut sind Teile des Hauses an der Holländischen Straße in Kassel eingestürzt.
  • Die Rückseite des Hauses droht nun einzustürzen
  • Statiker prüfen nun, ob das Gebäude noch zu retten ist. 

In dem leerstehenden und einsturzgefährdeten Altbau an der Holländischen Straße 42 gab es einen weiteren Deckeneinbruch. In der Nacht zu Donnerstag wurde in dessen Folge ein Loch in den oberen Teil der Rückwand des Hauses gerissen.

Kassel: Eigentümer lassen zehn Meter hohe Schutzwand errichten

Weil dieser Teil des Hauses nun einzustürzen droht, lassen die Eigentümer auf der Rückseite des Gebäudes eine mindestens zehn Meter hohe Schutzwand zum Nachbargebäude errichten. Damit kommen sie einer Forderung der Stadt Kassel nach. Dennoch dürfen die Nachbarn ihre rückseitigen Balkone und Terrassennicht betreten.

Derzeit prüfen Statiker und Architekten im Auftrag der Eigentümer, ob das denkmalgeschützte Gebäude noch zu retten ist. Ein Ergebnis liegt nach Auskunft der Stadt Kassel noch nicht vor. Auf dessen Basis solle über das weitere Vorgehen entschieden werden. 

Eine Schutzwand für das Haus: Dieses Gebäude an der Holländischen Straße muss gestützt werden.

Kassel: Haus an Holländischen Straße steht schon lange leer

Das Haus im Norden von Kassel wird als Schandfleck bezeichnet. Es steht schon seit Jahren leer. Auf die Scheiben wurde Graffiti gesprüht und einige Fenster wurden mit Spanplatten vernagelt. Es hat in dem Haus bereits mehrfach gebrannt und im Hinterhof sollen Ratten umhergelaufen sein. 

Erst kürzlich waren in der Nacht Decken im Gebäude eingestürzt. Nachbarn hatten berichtet, dass dadurch die Wände in ihren Häusern gewackelt hätten. Sie haben auch die Polizei gerufen. 

Nach einer Prüfung des Gebäudes durch die Feuerwehr, das Technische Hilfswerk und einen Statiker, war das Haus zu diesem Zeitpunkt nicht einsturzgefährdet.

Kassel: Marodes Haus an Holländischer Straße war Thema im Ortsbeirat

Der Ortsbeirat hatte bereits vor fünf Jahren eine Sanierung des Hauses gefordert. Die Stadt Kassel habe aber immer wieder darauf hingewiesen, dass das Haus einem Privateigentümer gehören.

Steuerbonus für Haussanierung - Mit der Sanierung des Hauses könnte sich der Besitzer wohl auch etwas Gutes tun, denn für Hausbesitzer im Kreis Kassel lohnt sich 2020 die energetische Gebäudesanierung. Sie erhalten einen Steuerbonus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.