Stadt erteilt Abbruchgenehmigung

Entscheidung getroffen: Denkmalgeschütztes Haus an Holländischer Straße wird abgerissen

+
Nun wird es abgerissen: Das durch ein Schutzgerüst gesicherte Gebäude soll in den nächsten Wochen abgebrochen werden.

Das 150 Jahre alte Backsteinhaus an der Holländischen Straße 42 darf abgerissen werden. Eine entsprechende Genehmigung hat nun die Eigentümergemeinschaft von der Stadt Kassel erhalten.

  • Haus an Holländischer Straße steht seit Jahren leer
  • Gebäude ist einsturzgefährdet
  • Stadt Kassel erteilt Abbruchgenehmigung

Kassel - Der denkmalgeschützte Bau war durch mehrere Deckeneinstürze im Inneren Anfang diesen Jahres instabil geworden und musste abgestützt werden. Seit gut 20 Jahren hatte das Gebäude an der Holländischen Straße in Kassel leer gestanden. Mehrfach hatten Brandstifter die Bausubstanz weiter geschädigt.

„Nach intensiver Prüfung der entsprechenden Vorgaben des Hessischen Denkmalschutzgesetzes sowie auf der Grundlage der vorgelegten statischen Nachweise durch den Eigentümer musste seitens der Stadt Kassel leider die Abbruchgenehmigung aufgrund der akuten Einsturzgefahr erteilt werden“, teilt ein Stadtsprecher mit.

Kassel: Haus an Holländischer Straße wird abgerissen - Eigentümer muss Auflagen erfüllen

Die Stadt Kassel geht davon aus, dass der Abbruch des Gebäudes an der Holländischen Straße schnellstmöglich erfolgen wird. Bevor die Arbeiten starten könnten, müssten die Eigentümer aber einige Auflagen erfüllen. 

So müssten sie einen Entsorgungsnachweis für den anfallenden Bauschutt liefern. Dieser Prozess könne noch etliche Tage dauern, so ein Rathaussprecher. 

Der HNA ist nicht bekannt, wer Eigentümer der Immobilie ist. Die Stadt darf dazu aus Datenschutzgründen auch keine Angaben machen.

Kassel: Abriss in Holländischer Straße - Decken eingestürzt

Das Haus an der Holländischen Straße in Kassel wird schon lange von Bürgern der Stadt als Schandfleck beschrieben. Seit Jahren rottet es vor sich hin. Es ist heruntergekommen mit Graffiti an den Scheiben. Anfang des Jahres sind am späten Abend des 11.01.2020 Decken in dem maroden Gebäude eingestürzt. 

Der laute Knall hatte damals einen Nachbarn erschreckt, der daraufhin die Polizei informierten. Nach einer Prüfung war klar, dass im Erdgeschoss Decken eingestürzt seien. Nur wenig später kam es erneut zu Deckeneinbrüchen in dem leerstehenden Altbau. Eine zehn Meter hohe Schutzwand musste an der Rückseite des Gebäudes an der Holländischen Straße in Kassel errichtet werden. Auch Brände hat es schon mehrfach in dem Haus gegeben. 

svw/bal

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.