Zeuge gesucht

Kurioser Vorfall in Kassel: Mann springt vor fahrendes Auto, beleidigt den Fahrer und wirft einen Hammer

Polizeiauto mit Blaulicht und dem Schriftzug Polizei.
+
Ein 20-Jähriger aus Kassel ist am späten Montagabend vor ein Auto in Kassel gesprungen. Der Fahrer konnte noch rechtzeitig bremsen.

Kurioser Vorfall in Kassel - ein Mann springt mitten auf die Fahrbahn, zwingt einen Autofahrer zur Vollbremsung und wirft dann mit einem Hammer.

Kassel - Nur durch eine Vollbremsung konnte ein 55-jähriger Autofahrer aus Calden in der Nacht zum Dienstag den Zusammenstoß mit einem jungen Mann verhindern, der völlig unvermittelt auf die Holländische Straße in Kassel gesprungen war. Nach dem Sprung habe der 20-Jährige aus Kassel die Beifahrertür des Fiats aufgerissen und den Mann am Steuer beleidigt. Dann habe er auch noch einen Hammer gegen das Auto geworfen.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake war der 55-Jährige gegen 23 Uhr mit seinem Fiat auf der Holländischen Straße in Richtung Vellmar unterwegs, als in Höhe der Haltestelle „Halitplatz“ der fremde Mann vor sein Auto gesprungen sei. Der Mann bremste, um den Springer nicht frontal zu erfassen. Als der schockierte Caldener seine Fahrt fortsetzen wollte, stieß er beinahe mit einem Fahrradfahrer zusammen und hielt aus diesem Grund erneut an. Während er kurz mit dem Radfahrer sprach, warf der hinter dem Fiat stehende Mann völlig unvermittelt einen Hammer gegen das Fahrzeug.

Bei Eintreffen der alarmierten Streifen klickten nur wenige Minuten später die Handschellen für den 20-Jährigen, der polizeibekannt ist. Weshalb er vor das Auto gesprungen war und den Hammer geworfen hatte, ist bislang noch unklar. Alkohol hatte er aber einem Test zufolge nicht getrunken. Der Tatverdächtige muss sich nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Beleidigung und Sachbeschädigung verantworten.

Die Kripo sucht nun nach dem Fahrradfahrer, der Zeuge des Vorfalls geworden sein soll. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.