Fahndung nach dem Täter bisher erfolglos

Mann wollte Streit in Kasseler Nordstadt schlichten und wird dabei ausgeraubt

Kassel. Weil er einen Streit in der Unterführung am Holländischen Platz schlichten wollte, wurden einem 35-jährigen Kasseler Smartphone und Geldbeutel geklaut. Die Fahndung nach den Tätern verlief bisher erfolglos. 

Strafe für gute Tat: Ein 35-Jähriger hat am Donnerstagmorgen gegen 5.30 Uhr auf seinem Heimweg von einer Feier einen Streit zwischen zwei Männern einer Personengruppe in der Unterführung am Holländischen Platz beobachtet. Als er schlichten wollte, richteten sich die beiden nach Polizeiangaben jedoch gegen ihn und raubten ihm gemeinsam mit zwei weiteren Männern das Smartphone und seine Geldbörse mitsamt Inhalt. Das Opfer wurde leicht verletzt.

Der in Kassel lebende 35-Jährige war unmittelbar nach dem Raub auf der Wache des Kriminaldauerdienstes erschienen und hatte den Beamten von der Tat berichtet. Die daraufhin eingeleitete Fahndung nach den vier Tätern brachte bislang keinen Erfolg. 

Polizei sucht Zeugen

Der 35-Jährige beschreibt die Täter wie folgt: Es soll sich um dunkelhäutige Männer mit hagerer Gestalt gehandelt haben. Alle sollen unter 30 Jahre alt gewesen sein. Einer soll 1,70 Meter groß, die beiden anderen kleiner gewesen sein. Einer soll eine schwarzes T-Shirt, einer ein braun-weißes Hemd und der Dritte ein blauen Hoodie mit hochgekrempelten Ärmeln getragen haben.

Hinweise an die Polizei, Tel.: 0561/9101021.

Rubriklistenbild: © Stephan Jansen/dpa/lby

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.