Polizei sucht Zeugen

Radfahrerin flüchtet nach Unfall - Zeugin verfolgte sie zu Fuß

+
Eine Radfahrerin ist am Ostersonntag in Kassel gegen ein geparktes Auto gefahren und geflüchtet, obwohl eine Zeugin sie noch ein Stück zu Fuß verfolgte. (Symbolbild)

Kassel. Eine Radfahrerin ist am Ostersonntag in der Nordstadt aus ungeklärten Gründen gegen ein geparktes Auto gefahren und geflüchtet, obwohl eine Zeugin sie noch ein Stück zu Fuß verfolgte.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake hatte ein Autobesitzer seinen VW Golf in der Fiedlerstraße auf Höhe der Hausnummer 178 abgestellt. Zufällig sah er am Ostersonntag gegen 10.30 Uhr, wie eine Fahrradfahrerin gegen das Heck seines Autos fuhr und stürzte. Durch den Zusammenstoß verlor die Radfahrerin einen am Gepäckträger des Rades angebrachten Korb. 

Nachdem sich die Frau wieder aufgerappelt hatte, befestigte sie den Korb wieder am Rad, bevor sie in Richtung Hegelsbergstraße davonfuhr. Obwohl eine Zeugin die Fahrradfahrerin noch verfolgte und ihr hinterherrief, hielt diese nicht an. Der Schaden an der Kofferraumklappe des VW Golf Kombi wird mit 500 Euro beziffert.

Der Autobesitzer schätzt das Alter der Radfahrerin auf 40 bis 50. Sie ist ungefähr 1,70 Meter groß, hat lange, dunkle Haare und insgesamt ein südeuropäisches Erscheinungsbild. Sie trug einen wadenlangen, bunten Rock und ein rosa Oberteil. 

Hinweise: Tel. 0561/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.