Wohl im Drogenmilieu

Messerstecherei am Holländischen Platz in Kassel: 33-Jähriger verletzt

+

Kassel. Bei einer Messerattacke in der Unterführung am Holländischen Platz ist am Donnerstagmorgen ein 33-Jähriger aus Kassel schwer verletzt worden. Ihm wurde in den Rücken gestochen.

Sein 36-jähriger Begleiter, der mit einem Schlagwerkzeug an der Hüfte verletzt wurde, erlitt Prellungen. Die Polizei fahndet nun nach vier Verdächtigen.

Die Hintergründe des Falls liegen noch im Dunkeln. Erste Hinweise, dass sich die Tat im Drogenmilieu abspielte, hätten sich nicht bestätigt, sagte Polizeisprecher Torsten Werner. Die Kasseler Kripo ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts und gefährlicher Körperverletzung.

Aktualisiert um 16.42 Uhr

Zu dem Vorfall in der Fußgängerunterführung war es gegen 7 Uhr gekommen. Zeugen berichteten von Geschrei aus der Unterführung. Wie die beiden Opfer angaben, waren sie unvermittelt von vier ihnen unbekannten Männern angegriffen worden. Dabei stach einer der Täter den 33-Jährigen in den Rücken. Der schwer verletzte Mann schleppte sich aus der Unterführung nach oben und brach dann mitten auf der Holländischen Straße zusammen. Er wurde von einem Notarzt versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nach Angaben der Polizei nicht. 

Die Holländische Straße in Richtung Nordstadt war für den Einsatz von Polizei und Rettungskräften im morgendlichen Berufsverkehr für eine Stunde gesperrt. Es kam zu erheblichen Behinderungen. 

Auch die Unterführung wurde für die Spurensicherung drei Stunden lang gesperrt. 

Warum die beiden Männer von der Tätergruppe angegriffen worden waren, ist noch unklar. Die Opfer hätten gegenüber den Beamten gesagt, sie könnten sich die Attacke nicht erklären. Die Polizei schließt allerdings nicht aus, dass die Opfer etwas verschweigen könnten. Auch ihre Beschreibungen der Täter seien nicht schlüssig gewesen. Die Ermittler hoffen nun auf Hinweise von Zeugen. (rud)

Die Kasseler Kripo bittet Zeugen, die etwas beobachtet haben, um Hinweise. Tel: 0561/9100.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.