Open Air im Nordstadtpark

Mind the Gap Festival: Freier Eintritt und im Freien

+
Baut die Technik auf der Bühne auf: Arne Specht verlegt die Kabel in Kabelbrücken, damit niemand über sie beim Feiern stolpert. 

Kassel. Die Bühne steht schon auf der Wiese des Nordstadtparks, mehrere Techniker schleppen schwere Lautsprecherboxen und Kisten und verteilen Kabel. Die Vorbereitungen für „Mind the Gap“ Festival sind in vollem Gange.

Zum fünften Mal findet ab Freitag das Festival im Nordstadtpark in Nord-Holland statt. Rund 6000 Menschen feierten im vergangenen Jahr gemeinsam ein friedliches Fest. Und auch in diesem Jahr bleiben die Veranstalter vom Kulturzentrum Schlachthof ihrer Idee treu: Das Festival ist eine soziale Veranstaltung, aus der niemand ausgeschlossen sein soll. Deswegen ist der Eintritt frei. Besucher erwartet Musik aus Rock, Pop, Indie und HipHop. Die erste Band tritt heute um 19 Uhr auf.

Für den richtigen Ton sorgten bereits gestern Vormittag die Techniker. Hannes Kuchenbecker erklärt: „Damit die Anwohner vor dem Lärm geschützt sind, wurde die Bühne weiter in den Park gerückt.“ So kommen weder hohe Töne noch das tiefe Wummern des Basses bei den Anwohnern im Fasanenhof an. „Mit Regeln der Physik wird die Musik nicht ins Wohngebiet geleitet.“

Das Lärmschutzkonzept habe man bereits im vergangenen Jahr erprobt, erklärt Marcel Klier vom Schlachthof. „Es gab keine Beschwerden von Anwohnern.“ Außerdem sei die Musik auf einem Pegelwert begrenzt und dieser werde während des Festivals gemessen. Um 23 Uhr sei dann Schluss mit der Musik.

Auch Kinder erwartet auf dem „Mind the Gap“ Festival ein buntes Programm: Die „Kunterbänd“ sorgt etwa für Musik und der Verein Spielmobil Rote Rübe bietet ein Sport- und Kreativangebot an. Das Boreal, Bar und Biergarten im Außenbereich des Schlachthofs, ist ebenfalls während des Festivals geöffnet.

Sperrungen am Nordstadtpark: Um eine sichere Durchführung zu ermöglichen, wird die Fiedlerstraße zwischen Henkelstraße und Mombachstraße ab heute, 14 Uhr, bis Sonntag, 2 Uhr, für den Verkehr gesperrt. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Veranstaltung bei der Planung ihrer Fahrten zu berücksichtigen.

Weitere Infos gibt hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.