Nordstadt-Stadion wird saniert: Rollrasen am laufenden Meter

+
Neues Grün für den B-Platz: Thomas Fleischhauer, Vorarbeiter der Firma Polytan, beim Auslegen der Kunstrasen-Bahnen im Nordstadtstadion. Die Arbeiten sollen Mitte nächster Woche fertig sein, sofern das Wetter mitspielt.

Nord-Holland. Im Nordstadtstadion im Kasseler Stadtteil Nord-Holland hat die Sanierung des Kunstrasenplatzes begonnen. 

Auf den ersten Blick sehen sie aus wie überdimensionierte Teppichrollen. Beim Abrollen kommt aber kein Flokati fürs heimische Wohnzimmer, sondern Kunstrasen für den Fußballplatz zum Vorschein: Im Nordstadtstadion hat die Erneuerung eines der beiden Kunstrasenplätze begonnen. Wie berichtet, war der Belag des B-Platzes nach knapp zehn Jahren intensiver Nutzung so ramponiert, dass er ausgetauscht werden muss. Seit Montag sind Mitarbeiter der Firma Polytan aus dem bayrischen Burgheim in dem Kasseler Sportstadion im Einsatz. Gestern waren drei Viertel des Platzes bereits ergrünt.

Die riesigen Bahnen müssen auf dem 6300 Quadratmeter großen Platz passgenau nebeneinander ausgerollt und dann an den Nahtstellen miteinander verklebt werden, erklärt Vorarbeiter Thomas Fleischhauer. Die Firma Polytan ist weltweit als Spezialist für Kunstrasenplätzen gefragt.

Wenn der neue, strapazierfähige Belag fertig verlegt ist, werden noch die Linien und Kreis für Ecke, Strafraum, Mittelkreis und Co. von Hand herausgeschnitten und in weiß gefärbtem Material neu eingeklebt. Anfang nächster Woche soll dann die sogenannte Sandkolonne der Firma anrücken, die den Kunstrasen noch mit Sand und Gummigranulat bestreut. Diese Füllung zwischen den Plastikhalmen dient dazu, dem künstlichen Rasen Eigenschaften zu verleihen, die möglichst nahe an echten Rasen herankommen. Wenn das Wetter mitspielt und keine regenbedingten Zwangspausen nötig sind, soll der Platz Ende nächster Woche wieder bespielbar sein.

Auch die 700 Meter lange Laufbahn rund um das Stadion wird von der Firma Polytan erneuert. Der alte, durch heftige Unwetter förmlich weggeschwemmte Belag ist schon entfernt. Er soll in den nächsten Wochen ebenfalls durch eine robustere Kunststoffbahn ersetzt werden. Insgesamt investiert die Stadt 235 000 Euro in die Sanierung des Stadions.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.