Ortsbeirat fordert mehr Disziplin von Autofahrern - Gehwege zugestellt

Parkprobleme im Visier

Nach Regen eine Seenlandschaft: Der Ortsbeirat Nord-Holland fordert, den Parkplatz am Kleingartenverein Struthbach ordentlich zu befestigen. Foto: Dilling

Nord-Holland. Rücksichtslos auf dem Gehweg und in unübersichtlichen Kurvenbereichen geparkte Autos hatte der Ortsbeirat Nordstadt während seiner jüngsten Sitzung im Philipp-Scheidemann-Haus im Visier.

Im Bereich der Universität sei der Gehweg an der Moritzstraße manchmal mit Autos „total zugestellt“, sagte Ortsbeiratsmitglied Hannes Volz (Grüne). Die Karossen stünden teilweise mit allen vier Rädern auf dem Bürgersteig. Im Umfeld der Holländischen Straße werde an unübersichtlichen Stellen geparkt, sagte Ortsvorsteherin Monika Sprafke (SPD). „Das wird immer schlimmer,“ sagte sie.

Der Ortsbeirat einigte sich dann allerdings nur darauf, die Stadt aufzufordern, das Gehwegparken auf der Fiedlerstraße zwischen Rothfelsstraße und Eisenschmiede zu unterbinden. Jedoch erlauben dort Verkehrsschilder den Autofahrern, mit zwei Rädern auf dem Bürgersteig zu parken. Mehrheitlich lehnte das Gremium die neue Parkgebührensatzung der Stadt ab, die im Bereich des Westrings und der Eisenschmiede weitere Stellplätze kostenpflichtig macht. Man solle doch wenigstens vor den Geschäften Kurzparkplätze einrichten, meinten einige Ortsbeiratsmitglieder. Der Stadtteilbeauftragte Boris Mijatovic (Grüne) kritisierte das Veto. Es komme ihm „schizophren“ vor, wenn sich der Ortsbeirat über zu viele Autos beklage, und dann verkehrsleitende Maßnahmen ablehne, sagte er. Das Parken spielte im Ortsbeirat auch bei einem weiteren Tagesordnungspunkt eine Rolle. Auf Initiative von Petra Gottmann (SPD-Fraktion) forderte das Gremium die Stadt auf, für eine nachhaltige Sanierung des Parkplatzes zwischen der Wiener Straße und dem Kleingartenverein Struthbach zu sorgen. Der Platz bekomme jedes Jahr neue Schlaglöcher.

Die seien bisher nur notdürftig geflickt worden, sagte Gottmann. „Nur ein bisschen Schotter reicht nich.t“ Der Platz werde nicht nur von Kleingärtnern genutzt. (pdi)

Von Peter Dilling

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.