1. Startseite
  2. Kassel
  3. Nord-Holland

Polizei gelingt Schlag gegen Fahrraddiebe in Kassel

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

 Ein betrunkener 34-Jähriger aus Bad Sooden-Allendorf ist in Eschwege in einem Mehrfamilienhaus eingebrochen
Die Polizei hat 32 Fahrräder, die vermutlich gestohlen worden sind, in einem Keller in Kassel entdeckt. © Friso Gentsch/dpa

Nachdem einem 54-jährigen Mann am Donnerstagabend in der Gottschalkstraße (Nordstadt) sein Pedelec gestohlen worden war, gelang der Polizei dank eines Zeugenhinweises die Festnahme eines 23-jährigen Tatverdächtigen.

Kassel - Darüber hinaus hätten die Streifen neben dem gestohlenen Fahrrad des 54-Jährigen noch 32 weitere, teils hochwertige Fahrräder im Kellergeschoss eines leer stehenden Hauses gefunden, so Polizeisprecherin Ulrike Schaake.

Mindestens drei Räder wurden nach bisherigen Ermittlungen in Kassel gestohlen. Die Zuordnung der weiteren sichergestellten Fahrräder, die mutmaßlich ebenfalls aus Diebstählen stammen, dauert aktuell noch an.

Bemerkt hatte der 54-Jährige aus Kassel das Fehlen seines Pedelecs gegen 21.30 Uhr, woraufhin er die Polizei alarmierte. Nur das geknackte Faltschloss, mit dem er das 3300 Euro teure Fahrrad nur eine halbe Stunde zuvor an einen Fahrradständer angeschlossen hatte, fand er vor.

Bei der Fahndung gab ein Autofahrer schließlich den entscheidenden Hinweis, der zum Erfolg führte: Der Zeuge hatte auf einer Grünfläche in der Nordstadt vier Männer wartend neben mehreren Fahrrädern stehen sehen, was ihm verdächtig vorkam. Bei Eintreffen der hinzugeeilten Streifen fehlte von den Personen und den Rädern bereits jede Spur, allerdings fanden die Polizisten im Gebüsch das Pedelec des 54-jährigen Mannes.

In der Nähe fanden die Beamten in dem Keller eines leer stehenden Hauses 32 weitere Fahrräder. Zudem habe der 23-Jährige aus Kassel in unmittelbarer Nähe festgenommen werden können. Gegen ihn und seine noch unbekannten Komplizen wird nun wegen Bandenhehlerei und besonders schweren Fall des Diebstahls ermittelt.  (use)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion