Kassel

Junge Frau randaliert und schlägt Polizisten ins Gesicht

Blaulicht Polizei
+
Eine 21-jährige Randaliererin hat einen Polizisten bei einem Einsatz in der Kasseler Nordstadt verletzt.

Eine 21-jährige Randaliererin hat am Dienstagmorgen in einem Mehrfamilienhaus in der Nordstadt eine Streife des Polizeireviers Nord angegriffen und beleidigt.

Kassel - Ein Polizist erlitt dabei Kratz- und Platzwunden im Gesicht, weshalb er ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurde. Die festgenommene Frau aus Hann. Münden muss sich nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung verantworten.

Mehrere Hausbewohner hätten gegen 6 Uhr die Polizei wegen der Frau gerufen, die lautstark im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses in der Helmholtzstraße tobte und randalierte, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit. Bei Eintreffen der Streife habe sich die Frau weiterhin aggressiv verhalten und zunächst die Angabe ihrer Personalien verweigert. Als die Beamten sie daraufhin nach Ausweispapieren durchsuchen wollten, griff die 21-Jährige die Polizisten völlig unvermittelt an, indem sie nach ihnen schlug und kratzte. Ein Polizist wurde durch einen Faustschlag im Gesicht getroffen.

Junge Frau randaliert in Kassel und schlägt Polizisten - Blutprobe entnommen

Weitere Funkstreifen brachten die Festgenommene schließlich auf das Revier, wo sie sich deutlich ruhiger zeigte. Da die junge Frau offenbar unter Drogeneinfluss stand, wurde ihr von einem Arzt eine Blutprobe entnommen. Darüber wurde bei einer Durchsuchung der Frau eine kleine Menge Haschisch gefunden, weshalb zusätzlich ein Strafverfahren wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln eingeleitet wurde. Später wurde die 21-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt.

Im November wurde in der Kasseler Südstadt ebenfalls ein Beamter verletzt - ein Randalierer hatte dem Polizei-Anwärter ins Bein gebissen. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.