Kassel

Brutaler Überfall auf Spielplatz: Polizei sucht Mann mit Strohhut

Strohhut hängt an einem Ast
+
Die Polizei fahndet nach einem Räuber in Kassel - er soll einen Strohhut getragen haben (Symbolbild).

Ein Mann soll an einem Spielplatz in Kassel niedergeschlagen und ausgeraubt worden sein. Die Polizei sucht Hinweise.

Kassel- Ein 39-jähriger Mann hat am Donnerstag bei der Polizei Anzeige erstattet, weil er nach eigenen Angaben am Mittwochabend auf dem Spielplatz an der Gießbergstraße niedergeschlagen und beraubt worden war. Bei dem Täter soll es sich um einen Mann mit einem langen schwarzen Bart und einem Strohhut gehandelt haben.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz war der 39-Jährige aus Gotha am Mittwochabend mit seinem Jack-Russel-Terrier unterwegs und habe gegen 19 Uhr den Spielplatz zwischen Gießbergstraße und Holländischer Straße überquert. Dort habe er seinem Hund Wasser geben wollen und sich dabei nach vorne gebeugt. Plötzlich hätte ihm ein Unbekannter von hinten einen Schlag gegen den Hinterkopf verpasst, weshalb er gestürzt sei. Der Täter soll ihm dann die schwarz-blaue Puma-Umhängetasche weggenommen haben, in der sich auch sein Geld und seine Ausweise befanden.

Der Räuber, zu dem er keine weitere Beschreibung abgeben könne, soll dann in Richtung Wolfhager Straße geflüchtet sein. Nach Angaben des 39-Jährigen haben sich zur Tatzeit in einiger Entfernung offenbar noch andere Personen aufgehalten, die die Tat oder den flüchtenden Täter beobachtet haben könnten. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei unter Tel. 05 61/9100 entgegen. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.