1. Startseite
  2. Kassel
  3. Nord-Holland

Räuber schlagen Rollator-Nutzer in Kassel ins Gesicht

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Die Polizei sucht nach einem Unbekannten, der sich Zutritt in die Wohnung einer 85-Jährigen verschaffte.(Symbolbild)
Zwei Unbekannte haben einen Mann, der mit einem Rollator unterwegs war, ausgeraubt. © Daniel Karmann/dpa

Ein Mann, der auf einen Rollator angewiesen ist, ist am Dienstagabend um 22.05 Uhr in der Schillerstraße (Nordstadt) ausgeraubt worden.

Kassel - Zwei unbekannte Täter hätten das 56-jährige Opfer durch Faustschläge ins Gesicht verletzt, ihm das Handy aus der Hand gerissen und eine Tüte Chips aus dem Korb des Gehwagens gestohlen, so Polizeisprecherin Ulrike Schaake.

Nachdem die Täter dem Mann mehrfach mit Fäusten ins Gesicht geschlagen hätten, stürzte er vor Schmerzen schreiend zu Boden, während die Täter mit ihrer Beute in Richtung Hoffmann-von-Fallersleben-Straße davonliefen. Der 56-Jährige erlitt Verletzungen im Gesicht. Eine umgehend eingeleitete Fahndung nach den Tätern führte nicht mehr zum Erfolg.

Beschreibung: Aufgrund der Dunkelheit konnte das Opfer nur erkennen, dass es sich um zwei 1,80 bis 1,85 Meter große und schlanke Männer mit dunkler Bekleidung gehandelt hat, von denen einer eine dunkle Wollmütze trug. Hinweise: Tel. 0561/9100. (use)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion