Holländische Straße

Schwerer Unfall in Kassel: Radfahrer von Tram erfasst -Polizei veröffentlicht Details

Auf der Holländischen Straße in Kassel ist es zu einem Unfall zwischen einem Fahrradfahrer und einer Straßenbahn gekommen. Rettungskräfte und Streifen des Polizeireviers Nord sind an der Unfallstelle im Einsatz.
+
In Kassel ist ein Radfahrer bei einem Unfall mit einer Tram schwer verletzt worden.

Auf der Holländischen Straße in Kassel ist es zu einem Unfall zwischen einem Fahrradfahrer und einer Straßenbahn gekommen. Jetzt gibt es neue Details.

  • Unfall in Kassel auf der holländischen Straße
  • Die Tram-Fahrerin kann nicht rechtzeitig bremsen
  • Der Fahrradfahrer wird bei dem Unfall schwer verletzt

Update vom Donnerstag, 16.07.2020, 16.45 Uhr: Zu dem Unfall in der Nordstadt in Kassel hat die Polizei weitere Details bekannt gegeben. Demnach handelt es sich bei dem Schwerverletzten um einen 58-jährigen Mann. Die 53-jährige Straßenbahnfahrerin erlitt laut Angaben der Polizei Kassel einen Schock.

Zu dem Unfall in Kassel kam es nach derzeitigem Erkenntnisstand, da der Fahrradfahrer auf seiner Fahrt in Richtung Eisenschmiede, offenbar die Straßenbahn übersehen hatte. Die Tram, welche in Richtung Stadt unterwegs war, bremste noch, kam allerdings nicht früh genug zum Stehen. Das Rad des Mannes geriet bei dem Unfall unter die Straßenbahn, er selbst stürzte dabei zu Boden und verletzte sich schwer. Nach Angaben der Rettungskräfte sind die Verletzungen allerdings nicht lebensbedrohlich.

Unfall in Kassel: Kreuzung gesperrt

Update vom Donnerstag, 16.07.2020, 14.18 Uhr: Nach einem Unfall auf der Holländischen Straße in Kassel war die Straßenbahnstrecke von der Kreuzung Stern bis Vellmar/Nord zwischenzeitlich voll gesperrt. Zunächst wurde eine Spur wieder freigegeben, sodass der Verkehr stadtein- und stadtauswärts wieder fließen konnte. Seit 13.15 Uhr ist die gesamte Strecke wieder für den Bahnverkehr freigegeben, teilte eine Sprecherin der Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) mit. Warum es zu dem Unfall kam, ist bislang noch nicht bekannt.

Update vom Donnerstag, 16.07.2020, 12.08 Uhr: Nach ersten Einschätzungen der Rettungskräfte ist der Radfahrer schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt worden, teilt die Polizei mit. Mittlerweile sei eine Spur der Holländischen Straße in beide Richtungen freigegeben, so dass der Verkehr stadtein- und stadtauswärts wieder fließen könne.  

Unfall in Kassel: Fahrradfahrer von Tram erfasst

Erstmeldung vom Donnerstag, 16.07.2020, 11.32 Uhr: Kassel - Auf der Holländischen Straße in der Kasseler Nordstadt ist es in Höhe der Einmündung Rothfelsstraße zu einem Unfall zwischen einem Fahrradfahrer und einer Straßenbahn gekommen. Aktuell sind Rettungskräfte und Streifen des Polizeireviers Nord an der Unfallstelle im Einsatz, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit. Zur Art und Schwere der Verletzungen des Fahrradfahrers kann aufgrund der noch andauernden Rettungsmaßnahmen derzeit noch nichts gesagt werden.

Informationen zum Unfallhergang liegen gegenwärtig ebenfalls noch nicht vor. Heidi Hamdad, Sprecherin der KVG, teilt mit, dass eine Straßenbahn der Linie 1, die in in Richtung Innenstadt unterwegs war, an der Haltestelle Hauptfriedhof eine Person erfasst hat. Die Tramstrecke ist wegen des Unfalls vom Stern bis Vellmar in beiden Richtungen gesperrt. Die KVG organisiert einen Ersatzverkehr mit Bussen.

Auch in Einbeck kam es zuletzt zu einem Unfall, bei dem ein Radfahrer zu Schaden kam. Nach dem Täter wird derzeit noch gefahndet. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.