Polizei warnt: Keine Wertsachen liegen lassen

Serie: In einer Woche schon sechs Autos geknackt

Kassel. Eine Serie von Autoaufbrüchen beschäftigt die Kasseler Polizei. In vielen Fällen wurden die Täter offenbar durch sichtbar im Auto liegende Wertsachen oder Taschen angelockt.

Die Polizei ruft Autofahrer zur Vorsicht auf. Außerdem suchen die Ermittler nach Zeugen. Ingesamt sechs Fahrzeuge wurden in den vergangenen Tagen aufgebrochen.

In der Nacht zu Mittwoch wurde an der Miramstraßein Bettenhausen die Scheibe eines BMW eingeschlagen. Auf der Rückbank lag der Karton für ein Smartphone, der beim Täter offenbar Begehrlichkeiten geweckt hatte. Die Verpackung war allerdings leer.

Alle weiteren Tatorte lagen in der Nordstadt. Am Mittwoch wurden bei einem silbernen VW Polo an der Mombachstraße nahe Heckershäuser Straße und bei einem in einer Uni-Tiefgaragegeparkten Skoda Fabia die Scheiben eingeschlagen. In beiden Wagen lagen iPods, im Skoda auch ein Smartphone. 

Bereits am Dienstag wurde an der Mönchebergstraße, nahe Magazinstraße, ein roter VW Polo aufgebrochen und das Autoradio gestohlen.

Zwischen Sonntag und Dienstag wurden bei einem blauen Polo an derGottschalkstraße und bei einem roten Polo am Westring die Scheibe eingeschlagen. In dem Auto am Westring lag eine Tasche, in der sich allerdings nur Kleidung befand.

Hinweise: Tel. 0561/91 00.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.