Polizei sucht Zeugen

Täter überfiel Kasseler Tankstelle und bedrohte Angestellten mit Messer

Kassel. Ein bisher unbekannter Täter hat am Samstagmorgen gegen 3.35 Uhr den Verkaufsraum der WK-Tankstelle in Kassel, Eisenschmiede, betreten und den 31-jährigen Angestellten mit einem Messer bedroht.

Der Täter forderte die Herausgabe von Geld. Laut Polizei riss er anschließend selbstständig den Einsatz aus der elektronischen Registrierkasse und flüchtete damit in Richtung Quellhofstraße.

Im Zuge seiner Flucht stieg der Räuber auf der Beifahrerseite in einen VW Beetle und ließ sich durch den 30-jährigen Fahrer aus dem näheren Bereich um die Tankstelle herausfahren. Dabei bedrohte er den Fahrer mit ebenfalls mit einem Messer. In der Ihringshäuser Straße endete die Fahrt, der Räuber stieg aus dem Auto und setzte seine Flucht zu Fuß fort.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, 30 bis 40 Jahre alt, normale Statur, etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, vermutlich Südländer. Zur Tatzeit war er bekleidet mit einer weißen Mütze mit Ohrenklappen, einem schwarzen hüftlangen Parka, hellblauer bis hellgrauer Hose und schwarzen Nike-Schuhen mit weißer Sohle und weißem Nike-Emblem. Das Messer hatte ein weißes Handstück, die Klinge war etwa 20 Zentimeter lang. 

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise unter Tel. 05 61/91 00. 

Hier befindet sich die WK Tankstelle in Kassel: 

Das ist bereits der zweite Überfall auf die WK-Tankstelle in der Kasseler Nordstadt innerhalb kurzer Zeit. Am 15. Mai 2018 hatte es einen weiteren Überfall gegeben. 

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.