Kasseler Umweltfest zwischen Universität und Eisenschmiede

Tag der Erde: Tausende kamen in die Kasseler Nordstadt

Nord-Holland. Der Tag der Erde lockte am Sonntag tausende Besucher in die Kasseler Nordstadt. Bei dem bundesweit größten Umweltfest präsentierten sich mehr als 200 Organisationen, Initiativen und Betriebe aus dem ökologischen und sozialen Bereich. 

Vom Holländischen Platz bis zur Eisenschmiede: Auf der gesamten Länge herrschte am Sonntag beim Tag der Erde, der seit 1990 in Kassel gefeiert wird, reichlich Betrieb. Tausende besuchten bei sommerlichen Temperaturen das Umweltfest in der Nordstadt. Am Nachmittag gab es kaum noch ein Durchkommen. Viele Gäste lobten den Standort. Der alternativ-universitäre Flair passte einfach zum Fest. Und die Entscheidung, den Tag der Erde nicht auf der Holländischen Straße zu veranstalten, sondern in die Nebenstraßen zu verlegen, stellte sich als richtig heraus. Zumal sich dort auch Schatten finden ließ.

„Wir finden das richtig schön hier“, meinte Sina Ramdohr. Die Kirchditmolderin bummelte mit Sohn Max (15 Monate) und Ehemann Lars an den rund 200 Ständen entlang. Seit Jahren sind sie beim Tag der Erde dabei. „Wir haben kein bestimmtes Ziel, wollen uns einfach nur umschauen“, sagte Ramdohr.

Zog die Besucher in Massen an: der Tag der Erde in der Kasseler Nordstadt. Unser Foto entstand am frühen Sonntagnachmittag an der Ecke Mombach-/Gottschalkstraße, im Vordergrund Familie Ramdohr aus Kirchditmold. 

Toll fand das Umweltfest auch Lenni Krause. Die Vierjährige aus Lohfelden war mit ihren Großeltern gekommen – und vom Stand des Naturparks Frau-Holle-Land begeistert. Dort nämlich präsentierte die Rangerin Birgit Simon Fuchs, Eichhörnchen und Co. Allesamt Tiere aus den heimischen Wäldern, allerdings als präparierte Modelle.

Zufriedene Gesichter auch bei den zahlreichen Organisationen und Betrieben sowie den Veranstaltern: Angesichts des guten Wetters gingen die Mitglieder des Vereins Umwelthaus schon am Mittag von einer guten Resonanz aus. Rund 15.000 Besucher waren es im vergangenen Jahr beim Umweltfest in Wolfsanger. In der Nordstadt sind es gestern wohl noch mehr gewesen.

Schaute sich die Tier-Präparate an: Lenni Krause (4) am Stand von Rangerin Birgit Simon vom Naturpark Frau-Holle-Land.

Der Tag der Erde ist immer auch Gelegenheit, um gesellschaftliches Engagement zu zeigen. Am Rande des Festes wurde gestern der Burckhard-Platz – zur Erinnerung an die Künstler Annemarie und Lucius Burckhard – eröffnet. Am Holländischen Platz enthüllte der Verein JES Kassel (Junkies, Ehemalige und Substituierte) einen Gedenkstein zur Erinnerung an verstorbene Drogenkonsumenten.

Tausende beim Tag der Erde 2018 in der Kasseler Nordstadt

Tausende beim Tag der Erde 2018 in der Kasseler Nordstadt
 © Schachtscheider/HNA
Tausende beim Tag der Erde 2018 in der Kasseler Nordstadt
 © Schachtscheider/HNA
Tausende beim Tag der Erde 2018 in der Kasseler Nordstadt
 © Schachtscheider/HNA
Tausende beim Tag der Erde 2018 in der Kasseler Nordstadt
 © Schachtscheider/HNA
Tausende beim Tag der Erde 2018 in der Kasseler Nordstadt
 © Schachtscheider/HNA
Tausende beim Tag der Erde 2018 in der Kasseler Nordstadt
 © Schachtscheider/HNA
Tausende beim Tag der Erde 2018 in der Kasseler Nordstadt
 © Schachtscheider/HNA
Tausende beim Tag der Erde 2018 in der Kasseler Nordstadt
 © Schachtscheider/HNA
Tausende beim Tag der Erde 2018 in der Kasseler Nordstadt
 © Schachtscheider/HNA
Tausende beim Tag der Erde 2018 in der Kasseler Nordstadt
 © Schachtscheider/HNA
Tausende beim Tag der Erde 2018 in der Kasseler Nordstadt
 © Schachtscheider/HNA
Tausende beim Tag der Erde 2018 in der Kasseler Nordstadt
 © Schachtscheider/HNA
Tausende beim Tag der Erde 2018 in der Kasseler Nordstadt
 © Schachtscheider/HNA
Tausende beim Tag der Erde 2018 in der Kasseler Nordstadt
 © Schachtscheider/HNA
Tausende beim Tag der Erde 2018 in der Kasseler Nordstadt
 © Schachtscheider/HNA
Tausende beim Tag der Erde 2018 in der Kasseler Nordstadt
 © Schachtscheider/HNA
Tausende beim Tag der Erde 2018 in der Kasseler Nordstadt
 © Schachtscheider/HNA
Tausende beim Tag der Erde 2018 in der Kasseler Nordstadt
 © Schachtscheider/HNA
Tausende beim Tag der Erde 2018 in der Kasseler Nordstadt
 © Schachtscheider/HNA
Tausende beim Tag der Erde 2018 in der Kasseler Nordstadt
 © Schachtscheider/HNA
Tausende beim Tag der Erde 2018 in der Kasseler Nordstadt
 © Schachtscheider/HNA
Tausende beim Tag der Erde 2018 in der Kasseler Nordstadt
 © Schachtscheider/HNA

Rubriklistenbild: © Schachtschneider

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.