Sonderkommission verfolgt alle Spuren

Tötungsdelikt vor Kasseler Reuterschule: Bislang wenige Hinweise

Kassel. Bislang sind bei der Kasseler Kriminalpolizei einige wenige Hinweise im Fall des getöteten Steven N. eingegangen, so Polizeisprecher Torsten Werner auf Anfrage.

Diesen Hinweisen gehe die Sonderkommission „Reuter“ jetzt natürlich nach. Der 34-jährige Steven N. war vor der Reuterschule in der Kasseler Nordstadt in der Nacht zum vergangenen Mittwoch von einem Unbekannten mit einem Messer in den Hals gestochen worden. Der Mann erlag kurze Zeit später den schweren Verletzungen.

Der Tatort ist ein Treffpunkt der Kasseler Trinker- und Drogenszene, zu der auch das Opfer Steven N. gehörte. Am vergangenen Freitag hatte die Polizei auf dem Platz an der Gießbergstraße/Jägerstraße Fahndungsplakate mit der Beschreibung des Täters verteilt. Aufgrund dieser Plakate seien allerdings noch keine Hinweise auf den Täter eingegangen. Deshalb sollen die Plakate jetzt auch noch in türkischer und arabischer Sprache gedruckt und in dem Quartier verteilt werden.

Beschreibung: Der Täter soll etwa 30 Jahre alt und zwischen 1,80 bis 1,85 Meter groß sein. Er hat kurze, dunkle Haare und ist vermutlich Deutscher. Er sprach Deutsch ohne erkennbaren Akzent. Zur Tatzeit habe er ein dunkles Sweatshirt und eine dunkle Hose getragen.

Hinweise nehmen die Soko „Reuter“ unter Tel. 05 61/9100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Lesen Sie auch:

- Verbrechen vor Reuterschule in Kassel: Rosen für getöteten Steven

- Gastronom über Tatort in Kassels Norden: Schlägereien sind an der Tagesordnung

- Bluttat in Kassel: Wir sprachen mit der Freundin des Opfers und einem Tatzeugen

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.