17-Jährige gestehen weitere Tat

Nach Überfall auf Tankstelle in Kassel: Ein Verdächtiger in U-Haft

Kassel. Die beiden Jugendlichen, die verdächtigt werden, am 15. Mai eine Tankstelle an der Eisenschmiede in der Nordstadt überfallen und auf den Kassierer geschossen zu haben, sind Haftrichtern vorgeführt worden.

Der 17-jährige Tatverdächtige aus Kassel sitzt nun in U-Haft. Der 17-Jährige aus Schauenburg ist in einer Jugendhilfeeinrichtung untergebracht worden.

Die beiden Jugendlichen räumten den Überfall auf die Tankstelle an der Eisenschmiede ein, teilt Polizeisprecher Torsten Werner mit. Auch den Einsatz der Gasdruckpistole bestätigten die beiden. Durch die Schüsse war der Tankstellenmitarbeiter, der während der Tat die Kasse bediente, leicht am Kopf und an der Schulter verletzt worden.

Weitere Tat gestanden

Darüber hinaus hätten die beiden auch den Überfall auf eine Tankstelle an der Kölnischen Straße in der Nacht zum Donnerstag, 10. Mai, eingeräumt. Wie die Polizei berichtete, hatten dort zwei mit Messer und Pistole bewaffnete Täter die Tankstelle gegen 3.30 Uhr überfallen und dabei Bargeld aus der Kasse erbeutet. Bei diesem Überfall war niemand verletzt worden. 

Rubriklistenbild: © Schachtschneider

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.